mobiles Siegel
10.252
eingetragene Partner


Unternehmen eintragen!
Button YouTubeButton FacebookButton Google+Logo Klick-dein Community


Brennholz und Kaminholz in Lünen, Kamen im Kreis Unna

Anzeige


Bitte wählen Sie Ihre Postleitzahl oder Ihren Ort aus, um zu einem Brennholz - oder Kaminholz - Händler zu gelangen. Mit einem "Klick" auf Nordrhein-Westfalen kommen Sie zurück zur Kreisseite.

Nordrhein-Westfalen


Jetzt als Anbieter auf unserer Plattform eintragen!
Unternehmen eintragen!
44532 Lünen Beckinghausen, Gahmen, Horstmar, Lünen, Lünen-Süd, Niederaden, Nordlünen
44534 Lünen Alstedde, Altlünen, Lünen, Nordlünen, Wethmar
44536 Lünen Brambauer, Lippholthausen, Lünen
58730 Fröndenberg Altendorf, Ardey, Bausenhagen, Bentrop, Dellwig, Frohnhausen, Frömern, Fröndenberg, Hohenheide, Langschede, Neimen ...
59174 Kamen Derne, Heeren-Werve, Kamen-Mitte, Methler, Rottum, Südkamen
59192 Bergkamen Heil, Mitte, Oberaden, Overberge, Rünthe, Weddinghofen
59199 Bönen Altenbögge, Bramey-Lenningsen, Bönen, Flierich, Nordbögge, Osterbönen, Westerbönen
59368 Werne Stockum, Werne
59379 Selm Bork, Cappenberg, Selm
59423 Unna Uelzen, Unna
59425 Unna Afferde, Alte Heide, Königsborn, Massen, Mühlhausen, Uelzen, Unna
59427 Unna Billmerich, Hemmerde, Kessebüren, Lünern, Massen, Massen-Nord, Mühlhausen, Siddinghausen, Stockum, Unna
59439 Holzwickede Hengsen, Holzwickede, Opherdicke
Anzeige

Wussten Sie schon?

Brennholz ist ein guter Anzünder

Wer in Unna mit Brennholz heizen möchte, braucht logischerweise erst einmal einen Ofen und eine große Menge an Brennholz. Doch wie entfache ich das Feuer richtig? An dieser Frage ist schon so mancher Grillmeister aus Unna gescheitert. Brennholz kann als Bindeglied im Kreis der Entzündungen angesehen werden. Denn Brennholz selbst muss entzündet werden, und gleichzeitig kann es aber auch als Anzünder benutzt werden. Wer Brennholz anzünden möchte, kann dies mit kleinen, trockenen Ästen probieren. Chemische Anzünder brennen zwar sehr schnell an, doch sind diese in der Regel teuer und verursachen bei der Verbrennung giftige Gase. Natürliche Anzünder aus Brennholz, Harzen, Zapfen und natürlichen Ölen verbrennen schadstofffrei und sind häufig auch günstiger.

Trockenes Brennholz als Anmachholz geeignet

Manche Brennholzarten eignen sich besser als Anzünder als andere. Besonders  weiches Brennholz eignet sich gut als Anmachholz: Fichte, Tanne, Kiefer sind als Brennholz zur Feuerentfachung in Unna sehr beliebt. Sie sind von Natur aus sehr trocken und können sich so bei entsprechender Temperatur leichter entzünden. Brennholz kann direkt als Anmachholz gekauft werden. Kleinere Äste, die zum Feueranzünden genutzt werden, werden als Brennreisig bezeichnet. Anmachholz besitzt eine sehr geringe Restfeucht von weniger als 10 Prozent, um schnell Feuer fangen zu können. Es kann direkt mit dem Kaminholz beim Brennholzhändler in Unna gekauft werden.

Im Umgang mit Brennholz vorsichtig sein

Zusammengeknülltes Zeitungspapier hilft ebenso bei der Entfachung, ist jedoch nicht zu empfehlen, da die Druckertinte gifte Gase bei der Verbrennung erzeugen kann. Brennholz als Anzünder ist vor allem dann effektiv, wenn Braunkohlbriketts angezündet werden sollen. In Kachelöfen wird mit diesem Brennmittel oft gefeuert oder aber in der Sommersaison der Grill angezündet. Brennholz kann aber auch unfreiwillig zum Anzünder werden. Bei unsachgemäßem Umgang mit dem Kaminholz können Hausbrände entstehen. Deswegen ist es wichtig Brennholz immer feuersicher zu lagern und auf einen brandfesten Untergrund beim Ofen oder Kamin zu achten, der mit Brennholz beheizt wird. Gernell sollte man sich bei einem professionellen Brennholzhändler oder einem Schornsteinfeger in Unna oder der Region über die verschiedenen Brandvorschriften und –maßnahmen informieren, die für ein risikofreies Heizen mit Brennholz relevant sind.
Seine guten Eigenschaften als Anzünder besitzt das Brennholz aufgrund seines hohen Brennwertes. Es kann Wärme gut speichern und wieder abgeben. Doch sollte man beim Anmachholz immer auf die Qualität achten. Ist das Anmachholz nass oder sogar verschimmelt, dann liegt der Brennwert bei null und es kann nicht mehr als Kaminholz verwendet werden. Ein guter Feuchteindikator bei Weichhölzern ist der Bruchtest. Lässt sich das Holz einfach und sauber in der Mitte zerbrechen, dann ist es trocken. Biegt es sich und lässt es sich nicht zerbrechen, dann ist es definitiv zu feucht, um als Anmachholz bzw. Brennholz verwendet zu werden.