10.407
eingetragene Partner


Unternehmen eintragen!
Button YouTubeButton Facebook


Brennholz und Kaminholz in Verden, Achim im Kreis Verden

Infos zu Tico GmbH

Tico GmbH

Rischgraben 35
28832 Achim


Infos und Angebote


Infos zu Jan Meyer Handel & Dienstleistungen

Jan Meyer Handel & Dienstleistungen

Mühlenstraße 40
28870 Ottersberg


Infos und Angebote




Niedersachsen


Jetzt als Anbieter auf unserer Plattform eintragen!
Unternehmen eintragen!
27283 Verden Borstel, Dauelsen, Döhlbergen, Eitze, Groß Hutbergen, Hönisch, Klein Hutbergen, Scharnhorst, Verden, Walle
27299 Langwedel Daverden, Etelsen, Haberloh, Holtebüttel, Langwedel, Völkersen
27308 Kirchlinteln Armsen, Bendingbostel, Brunsbrock, Heins, Hohenaverbergen, Holtum(Geest), Ihlden, Kirchlinteln, Kreepen, Kükenmoor, Luttum ...
27313 Dörverden Ahnebergen, Barme, Barnstedt, Borstel, Diensthop, Dörverden, Hülsen, Stedebergen, Wahnebergen, Westen
27321 Thedinghausen Ahsen, Bahlum, Beppen, Dibbersen, Donnerstedt, Eißel, Emtinghausen, Holtorf, Horstedt, Lunsen, Morsum ...
27337 Blender Amedorf, Blender, Einste, Hiddestorf, Holtum Marsch, Intschede, Oiste, Ritzenbergen
27339 Riede Felde, Riede
28832 Achim Achim, Baden, Badenermoor, Bierden, Bollen, Borstel, Embsen, Uesen, Uphusen
28870 Ottersberg Allerdorf, Bahnhof, Benkel, Campe, Ebbensiek, Eckstever, Fischerhude, Giersdorf, Grasdorf, Hintzendorf, Mitteldorf ...
28876 Oyten Bassen, Bassen-Brillkamp, Bockhorst, Lindheim, Meyerdamm, Oyten, Oyterdamm, Sagehorn, Schaphusen, Tüchten

Wussten Sie schon?

Verden - Ungeeignete Holzarten

Brennholz / Kaminholz

Gegenüber den Brennqualitäten von Eschen- und Eichenholz sind einige einheimische Hölzer ungeeignet für die Ofenverbrennung. Dies sind insbesondere Gehölze, welche von bekannten Laubbäumen stammen. Hierzu gehören die Pappel und das Holz der Weide. Dennoch wird die Pappel als schnell nachwachsende Holzart zur Verbrennung in speziellen Großfeuereinrichtungen mit einer kontrollierten Zufuhr von Brennstoff genutzt.

Um eine intensivere und dauerhaftere Brennbarkeit zu erzeugen, werden hierbei nicht unmittelbar die großen Holzteile der Pappel verwendet sondern diese werden in gehäckseltem Zustand als Hackschnitzel verfeuert.