mobiles Siegel
10.252
eingetragene Partner


Unternehmen eintragen!
Button YouTubeButton FacebookButton Google+Logo Klick-dein Community


Brennholz und Kaminholz in Ratingen, Velbert im Kreis Mettmann

Infos zu Kaminholz  Monzka

Kaminholz Monzka

Winand-Lukas-Str. 11
41540 Dormagen


Infos und Angebote


Anzeige
Infos zu Holz Müller GmbH

Holz Müller GmbH

Höseler Str. 16
42579 Heiligenhaus


Infos und Angebote


Infos zu Holz Racic

Holz Racic

Albertstrasse 47
42289 Wuppertal


Infos und Angebote


Anzeige


Nordrhein-Westfalen


Jetzt als Anbieter auf unserer Plattform eintragen!
Unternehmen eintragen!
40699 Erkrath Erkrath, Hochdahl, Unterfeldhaus
40764 Langenfeld Berghausen, Immigrath, Reusrath, Richrath, Wiescheid
40789 Monheim Baumberg, Monheim
40822 Mettmann Haan, Mettmann, Metzkausen, Obschwarzbach
40878 Ratingen Ost, Tiefenbroich, West, Zentrum
40880 Ratingen Tiefenbroich, West, Zentrum
40882 Ratingen Eggerscheidt, Homberg, Lintorf, Ost, Schwarzbach, Tiefenbroich, Zentrum
40883 Ratingen Breitscheid, Eggerscheidt, Homberg, Hösel
40885 Ratingen Breitscheid, Lintorf
42111 Wuppertal Elberfeld, Wülfrath
42489 Wülfrath Aprath, Düssel, Flandersbach, Innenstadt, Rohdenhaus, Rützkausen, Schlupkothen
42549 Velbert Birth, Heiligenhaus, Kostenberg, Mitte
42553 Velbert Neviges, Tönisheide
42555 Velbert Bonsfeld, Langenberg, Nierenhof, Oberbonsfeld
42579 Heiligenhaus Hösel, Isenbügel, Mitte
42781 Haan Gruiten, Haan

Wussten Sie schon?

Holzbriketts – Brennholz wird in Form gepresst

Der Unterschied zwischen Hart- und Weichholz ist vor allem bei Holzbriketts zu erkennen, die auch als eine Art Brennholz verwendet werden kann. Durch Pressung wird das Brennholz in Form gebracht. Diese Form kann dann, genau wie Kaminholz als Holzbrennstoff verwendet werden. Der Durchmesser solcher Briketts beträgt mindestens 25 Millimeter. Wenn der Durchmesser geringer ist, werden diese Pellets genannt. Das Brennverhalten ist etwas langlebiger als normales Kaminholz und verhält sich dabei wie Braunkohle mit dem Vorteil der geringeren Ascheproduktion. Allerdings benötigt man für Briketts einen speziellen Pelletofen.

Der Wassergehalt im Brennholz
Einen weiteren Unterschied zu normalem Brennholz bildet der Wassergehalt, der nur bei 10 % liegt, wo hingegen waldfrisches Kaminholz einen Wassergehalt von 50 % innehat. Auch die CO2-Bilanz ist erwähnenswert, da bei der Verbrennung der Holzbriketts nur so viel ausgestoßen wird, wie ein nachwachsender Baum bei der Photosynthese ausscheidet. Der Wassergehalt ist außerdem zu beachten, da Brennholz mit hohem Prozentsatz sehr viel schneller brennt und zischt. Dieser wird in % berechnet, indem man die im Holz enthaltene Wassermasse durch die Trockenmasse des Holzes teilt und mit 100 multipliziert.

Der Weg vom normalen Kaminholz zum Brikett
Die Brikettierung weist 3 Verfahrensweisen auf. Das häufigste Verfahren bildet hierbei das Stangenpressen. Hierbei wird das Brennholz durch Kolbenstrangpressen verdichtet und in zylindrische Form gebracht. Der Strang im Presskanal wirkt als Gegendruck zum Kolbendruck und der Pressdruck entsteht durch die Wandreibung. So wird das Kaminholz nicht nur in Form gepresst, sondern auch in kleinere Teile gebrochen. Bei der Verdichtung gilt zu beachten, dass keine Metalle in der Presse landen, da sonst Spannzangen und andere Werkzeugteile beschädigt werden können.  Die anderen Verfahrensweisen werden bei Brennholz nur selten bzw. gar nicht angewandt.  Das Walzenpressverfahren verdichtet das Holz, indem die Walze Druck auf die Späne ausübt. Dadurch werden sie in Linsenform gebracht und verhindert ein Wegrollen der gepressten Briketts. Wie man sehen kann, ist die Herstellung von Briketts erheblich aufwendiger, als die des Brennholzes. Hierbei muss der Baum nur gefällt, zerkleinert und gelagert werden, bis der Wassergehalt bei unter 20% liegt.

Holzbriketts im Vergleich zu Kaminholz
Da die Holzbriketts meist aus Hobelspänen oder Sägemehl gefertigt werden, bilden sie eine nachhaltige Alternative zum gewöhnlichen Brennholz, jedoch ist die Herstellung weitaus aufwändiger. Bis September 2011 waren die Anforderungen und die damit einhergehende Prüfung von unbehandelten Briketts in Deutschland genormt. Durch die Verarbeitung von Hobelspänen ist die Oberfläche von Briketts im Vergleich zu Brennholz grob. Daher ist sie schneller entflammbar. Hingegen Hartholz-Briketts sind dafür geeignet, längere Wärme und Glut zu entwickeln. Allgemein ist die Verwendung sowohl von Brennholz als auch von Holzbriketts im Vergleich zu fossilen Brennstoffen wie Öl umweltschonender. Hinzu kommt die größere Nutzbarkeit des Holzes und dessen Langlebigkeit.  Doch vor allem die Atmosphäre eines Kamins überzeugt die Verbraucher, da das Brennholz knistert und die entstandene Wärme direkt spürbar wird.