mobiles Siegel
10.255
eingetragene Partner


Unternehmen eintragen!
Button YouTubeButton FacebookButton Google+Logo Klick-dein Community


Brennholz und Kaminholz im Kreis Lübeck

Anzeige


Bitte wählen Sie Ihre Postleitzahl oder Ihren Ort aus, um zu einem Brennholz - oder Kaminholz - Händler zu gelangen. Mit einem "Klick" auf Schleswig-Holstein kommen Sie zurück zur Kreisseite.

Schleswig-Holstein


Jetzt als Anbieter auf unserer Plattform eintragen!
Unternehmen eintragen!
23552 Lübeck Innenstadt
23554 Lübeck Innenstadt, St. Lorenz Nord, St. Lorenz Süd
23556 Lübeck Buntekuh, St. Lorenz Nord, St. Lorenz Süd
23558 Lübeck Buntekuh, St. Lorenz Nord, St. Lorenz Süd
23560 Lübeck Moisling, St. Jürgen
23562 Lübeck St. Jürgen
23564 Lübeck St. Gertrud, St. Jürgen
23566 Lübeck St. Gertrud, St. Jürgen
23568 Lübeck Schlutup, St. Gertrud
23569 Lübeck Kücknitz, Travemünde
23570 Lübeck Travemünde
Anzeige

Wussten Sie schon?

Der Holzvergaserkessel

In der küstennahen Hansestadt Lübeck setzen viele Haushalte auf die Nutzung von Brennholz zur Heizung ihrer Wohnungen und Häuser. Neben den  Vorteilen von Kaminholz gegenüber fossilen Brennstoffen spielt die Atmosphäre eine große Rolle. Lübeck ist für seine historischen Häuser bekannt, in denen häufig noch Kamine zu finden sind, die wieder mehr und mehr Verwendung finden.

Vorteile des Holzvergaserkessels

Für die Verwendung von Brennholz in einer Zentralheizung ist der Holzvergaserkessel die ideale Lösung. Da bei dieser Heiztechnik dem Holz die Feuchtigkeit vor dem Verbrennen nahezu vollständig entzogen wird, entsteht bei der Feuerung so gut wie kein Feinstaub. Eine hohe Restfeuchtigkeit im Holz und der bei der Verfeuerung von Brennholz entstehende Feinstaub sind ein großes Problem. Brennholz sollte bei seiner Nutzung eine maximale Restfeuchte von 20 Prozent besitzen – im Idealfall sogar noch weniger. Zu feuchtes Brennholz rußt bei der Verbrennung sehr, verbrennt in der Regel nur unvollständig und erzeugt weniger Wärmeenergie als trockenes Brennholz. Der Holzvergaserkessel reduziert die Restfeuchte auf ein Minimum um so eine vollständige und effektive Verbrennung zu gewährleisten. Technisch wird aus dem zugeführten Brennholz zunächst Gas erzeugt, das dann der Erzeugung von Wärme dient. Im Holzvergaserkessel entsteht bei der Verfeuerung von Brennholz weniger Feinstaub als bei der Verfeuerung in einem normalen Ofen oder Kamin. Feinstaub kann die Umwelt erheblich belasten und ist nicht nur in Lübeck ein großes Problem. Deswegen sollte Feinstaub soweit wie möglich vermieden werden.

Aufbau des Holzvergaserkessels

Im Holzvergaserkessel werden Temperaturen von bis zu 1100 Grad erzeugt, so dass auch die schwer brennbaren Bestandteile des zugeführten Holzes optimal verwendet werden. Der Holzvergaserkessel ist in einen Ober- und einen Unterkammer unterteilt. Getrennt werden die Bereiche durch eine Brennerplatte. Das Brennholz wird in die obere Kammer eingefüllt, angefeuert und verbrennt dort zu Gas. Durch die hohe Hitze in diesem Bereich wird dem Brennholz vor der Verbrennung jegliche Restfeuchtigkeit entzogen. Die Brennholzreste fallen dann in die untere Brennkammer wo sie restlos verbrennen. Das heiße Gas wird über ein Abzugsystem in die Heizungsrohre geleitet und kann so zur Erwärmung des gesamten Hauses genutzt werden. Das Brennholz wird in dieser Kesselform somit optimal genutzt und die maximale Heizkraft aus dem Brennholz herausgeholt.
Für den Einbau eines Holzvergaserkessels sind neben günstigen Krediten der KfW-Bank auch Zuschüsse von Bundesländern sowie einiger Städte und Gemeinden erhältlich. So kann man erhebliche Kosten einsparen. Zusammen mit dem vergleichsweise günstigen Preis von Brennholz kann man so seine Haushaltskosten deutlich reduzieren. Der Brennholzhändler in Lübeck kann sie über die Finanzierungsmöglichkeiten und weitere Vorteile des Holzvergaserkessels informieren.