mobiles Siegel
10.254
eingetragene Partner


Unternehmen eintragen!
Button YouTubeButton FacebookButton Google+Logo Klick-dein Community


Brennholz und Kaminholz in Leer, Moormerland im Kreis Leer

Anzeige


Bitte wählen Sie Ihre Postleitzahl oder Ihren Ort aus, um zu einem Brennholz - oder Kaminholz - Händler zu gelangen. Mit einem "Klick" auf Niedersachsen kommen Sie zurück zur Kreisseite.

Niedersachsen


Jetzt als Anbieter auf unserer Plattform eintragen!
Unternehmen eintragen!
26670 Uplengen Bühren, Großoldendorf, Großsander, Hollen, Jübberde, Klein-Remels, Kleinoldendorf, Kleinsander, Meinersfehn, Neudorf, Neufirrel ...
26789 Leer Bingum, Eisinghausen, Heisfelde, Leer, Leerort, Loga, Logabirum, Nettelburg, Nüttermoor
26802 Moormerland Boekzetelerfehn, Gandersum, Hatshausen, Jheringsfehn, Neermoor, Oldersum, Rorichum, Terborg, Tergast, Veenhusen, Warsingsfehn
26810 Westoverledingen Breinermoor, Collhusen, Driever, Esklum, Flachsmeer, Folmhusen, Grotegaste, Großwolde, Großwolderfeld, Ihren, Ihrenerfeld ...
26817 Rhauderfehn Backemoor, Burlage, Collinghorst, Holte, Klostermoor, Langholt, Rhaude, Rhaudermoor, Schatteburg, Westrhauderfehn
26826 Weener Beschotenweg, Diele, Holthusen, Kirchborgum, St Georgiwold, Stapelmoor, Vellage, Weener, Weenermoor
26831 Bunde Boen, Bunde, Bunderhammrich, Bunderhee, Bunderneuland, Charlottenpolder, Ditzumerhammrich, Ditzumerverlaat, Heinitzpolder, Kanalpolder, Landschaftspolder ...
26835 Hesel Beningafehn, Brinkum, Firrel, Hasselt, Hesel, Holtland, Holtland-Nücke, Kiefeld, Klein-Hesel, Meerhausen, Neuefehn ...
26842 Ostrhauderfehn Holterfehn, Holtermoor, Idafehn, Langholt, Ostrhauderfehn, Potshausen, Rinzeldorf, Ubbehausen
26844 Jemgum Böhmerwold, Critzum, Ditzum, Dyksterhusen, Hatzum, Holtgaste, Jemgum, Marienchor, Midlum, Nendorp, Oldendorp ...
26845 Nortmoor Brinkum, Nortmoor
26847 Detern Amdorf, Barge, Detern, Deternerlehe, Neuburg, Scharrel, Stickhausen, Velde
26849 Filsum Ammersum, Brückenfehn, Busboomsfehn, Filsum, Lammertsfehn, Stallbrüggerfeld
Anzeige

Wussten Sie schon?

Welche Eigenschaften hat die Kiefer als Kaminholz?

Je nach Kamin- oder Ofenart heizt man in Leer mit verschiedenen Brennholzarten. Nicht jedes Kaminholz eignet sich auch für alle Ofenformen. Die verschiedenen Arten von Brennholz wirken sich auf ihr Brennverhalten, ihre Wärmeausstrahlung und ihr Flammenbild aus. Kieferholz eignet sich besonders gut als Brennholz, weil die meisten Öfen damit befeuert werden können. Für die pure Wärmeerzeugung eignet es sich sehr gut, da das Feuer durch das Brennholz der Kiefer unheimlich schnell erhitzt und eine hohe Temperatur erreicht wird. Viele Ofenbenutzer schätzen das Holz der Kiefer, denn ein Raum kann mit Kiefernholz sehr schnell und effektiv aufgeheizt  werden.

Das Brennholz der Kiefer – nur in geschlossenen Öfen!

Das ist aber der Nachteil, weshalb die Kiefer nicht unbedingt als Kaminholz gebraucht werden sollte, wenn es sich um einen offenen Kamin handelt. Wenn die partiellen Harzgallen durch die hohen Temperaturen aufplatzen, kommt es zu einem Funkenausbruch, der schnell auch auf den Wohnzimmerteppich überspringen kann. Deswegen sollte man Kiefernholz nur in geschlossenen Kaminen oder Öfen verwenden. Bei offenen Kaminen ist zum Beispiel das Brennholz der Birke besser geeignet. Sollte man trotzdem das Brennholz der Kiefer in einem offenen Kamin nutzen wollen, dann sollte man darauf achten, den Boden vor und rund um den Kamin feuerfest zu machen, damit ein Funkenflug nicht zum Wohnungsbrand werden kann. Man sollte sich in diesem Fall gründlich bei einem professionellen Brennholzhändler in Leer über die Brandschutzvorschriften informieren um dieses Brennholz gefahrlos verwenden zu können.

Kiefernbrennholz einfach spalten und lagern

Die Kiefer ist ein Nadelholz, welches in Europa weit verbreitet ist und nicht nur in Leer sondern deutschlandweit gern als Brennholz verwendet wird. Es zählt zu den Weichhölzern. Die Kiefer lässt sich somit leicht spalten und zu Brennholz verarbeiten. Im Gegensatz zu den harten Arten von Brennholz, wie Eiche und Buche, ist der Brenndauer jedoch geringer. Das heißt, dass bei gleichem Brennholzeinsatz ein Kiefernfeuer nicht so lange brennt, wie ein Buchenfeuer. Dadurch ist das Brennholz der Kiefer bei Brennholz- und Kaminholzhändlern in und um Leer im Preis jedoch auch günstiger als das Brennholz der Eiche, Buche oder Esche. Je nach der Lagerungsart braucht das Kiefernholz 1 ½ bis zwei Jahre Trocknungszeit bis es zur Verfeuerung als Brennholz genutzt werden kann. Das Kiefernholz sollte höchstens eine Restfeuchte von 20% besitzen. Verwendet man nasses Kaminholz, welches aus Kiefer hergestellt wurde, dann entsteht eine verstärkte Rauch- und Rußbildung, die zu einer Versottung des Kamins und des Schornsteins führen kann. Man sollte seinen Kamin regelmäßig von einem Schornsteinfeger von der Schlacke und dem Ruß befreien lassen, der bei der Verbrennung von Brennholz entsteht. Außerdem besitzt nasses Kiefernholz einen deutlich geringeren Brennwert als das Brennholz aus getrockneter Kiefer.