mobiles Siegel
10.252
eingetragene Partner


Unternehmen eintragen!
Button YouTubeButton FacebookButton Google+Logo Klick-dein Community


Brennholz und Kaminholz im Kreis Kempten

Anzeige


Bitte wählen Sie Ihre Postleitzahl oder Ihren Ort aus, um zu einem Brennholz - oder Kaminholz - Händler zu gelangen. Mit einem "Klick" auf Bayern kommen Sie zurück zur Kreisseite.

Bayern


Jetzt als Anbieter auf unserer Plattform eintragen!
Unternehmen eintragen!
87435 Kempten (Allgäu) Adelharz, Eich, Kempten, Rothkreuz, Steufzgen
87437 Kempten (Allgäu) Bühl, Kempten, Lenzfried, Leubas, Leupolz, Leupratsried, St Mang, Ursulasried
87439 Kempten (Allgäu) Breite, Halde, Heiligkreuz, Hirschdorf, Härtnagel, Kempten, Kollerbach, Lotterberg, Mariaberg, Neuhausen, Oberwang ...
Anzeige

Wussten Sie schon?

Mein Dienstleister der Schornsteinfeger

Als häusliche Heizungsbetreiber können wir uns dem nicht verschließen: bei der Verbrennung von Kaminholz entsteht Ruß, Rauch und Asche. Die Rückstände der Brennholzverfeuerung führen zu einer sogenannten Versottung des Kamins. Deswegen sollte man die Brennholzkamine regelmäßig von einem Schornsteinfeger reinigen lassen. Ein verschmutzter Rauchabzug führt zu übermäßiger Rauchbildung und im schlimmsten Fall sogar zu einem Schornsteinbrand.


Bei der Verfeuerung von Brennholz entsteht Kohlenstoffdioxid. Hohe Kohlendioxidwerte belasten unsere Atmosphäre und damit unsere gesamte Umwelt. Eine regelmäßige Überprüfung der Heizungsanlagen durch den Schornsteinfeger und die Durchführung notwendiger Wartungsarbeiten vermindert den Ausstoß von Kohlendioxid. Dennoch ist der Ausstoß von Kohlendioxid bei der Nutzung von Brennholz viel geringer, als bei der Verwendung fossiler Brennstoffe. Brennholz erzeugt genau so viel Kohlendioxid, wie es vorher als Baum aus der Luft gefiltert hat. Somit ist Brennholz relativ CO2-neutral und schont die Umwelt.
Ein Umstand, den wir auch in Zukunft angesichts einer drohenden Klimakatastrophe zu beachten haben. Außer, dass die Tätigkeit des Schornsteinfegers für ein hohes Maß an Sicherheit für den Heizungsbetreiber sorgt, kann der Heizungsbetreiber gleichzeitig etwas für den Schutz der Umwelt bzw.- durch frühzeitiges Erkennen von Mängeln, für seinen eigenen Geldbeutel tun. Und vergessen Sie nicht, früher sagte man, wer einen Schornsteinfeger berührt, hat Glück. Bei seinem Brennholzhändler kann man sich ebenfalls Informationen über die Rückstände bei der Verfeuerung von Kaminholz einholen und sich beraten lassen, wann und wie oft man einen Schornsteinfeger zur Reinigung und Kontrolle des Brennholzkamins hinzuziehen sollte.


Sollte man sich entscheiden sein Haus auf einen Brennholzofen oder –kamin umzustellen, dann sollte man vor dem Bau ebenfalls den Schornsteinfeger des Bezirks um Rat fragen. Dieser gibt Tipps zu Brandschutzbestimmungen und Bauauflagen, die beim Bau des Rauchabzugs für einen Brennholzofen notwendig sind. Hält man bestimmte Richtlinien und Empfehlungen bei der Installation einer Brennholzheizanlage nicht ein, dann kann das fatale Folgen haben. Da Kaminholz mit offenem Feuer verbrennt müssen die Brandschutzrichtlinien eingehalten werden, damit das Haus nicht abbrennt. Deswegen sollte man im Vorfeld der Installation eines Brennholzofens immer einen professionellen Brennholzhändler und einen professionellen Schornsteinfeger konsultieren.