mobiles Siegel
10.254
eingetragene Partner


Unternehmen eintragen!
Button YouTubeButton FacebookButton Google+Logo Klick-dein Community


Brennholz und Kaminholz im Kreis Karlsruhe

Infos zu Brennholz  Tenzer

Brennholz Tenzer

Rümpflestr. 29
71665 Vaihingen / Enz - Horrheim


Infos und Angebote


Infos zu Friedemann Funk, Brennholzverkauf

Friedemann Funk, Brennholzverkauf

Hauptstr. 17/1
75248 Ölbronn-Dürrn


Infos und Angebote


Anzeige
Infos zu Brennholzhandel Pursche

Brennholzhandel Pursche

Eisenbahnstraße 5c
76344 Eggenstein-Leopoldshafen


Infos und Angebote


Infos zu Garten- und Landschaftspflege Mohrhardt

Garten- und Landschaftspflege Mohrhardt

Pfinzstraße OT Büchig 10
76297 Stutensee


Infos und Angebote


Infos zu Holzexpress

Holzexpress

Seestrasse 2
75045 Walzbachtal


Infos und Angebote


Anzeige


Baden-Württemberg


Jetzt als Anbieter auf unserer Plattform eintragen!
Unternehmen eintragen!
68753 Waghäusel Kirrlach, Waghäusel, Wiesental
68794 Oberhausen-Rheinhausen Oberhausen, Rheinhausen
75015 Bretten Bauerbach, Bretten, Büchig, Diedelsheim, Dürrenbüchig, Gölshausen, Neibsheim, Rinklingen, Ruit, Sprantal
75038 Oberderdingen Flehingen, Großvillars, Oberderdingen
75045 Walzbachtal Jöhlingen, Wössingen
76131 Karlsruhe Hagsfeld, Innenstadt-Ost, Innenstadt-West, Nordstadt, Oststadt, Rintheim, Waldstadt
76133 Karlsruhe Innenstadt, Innenstadt-Ost, Innenstadt-West, Nordstadt, Südweststadt, Weststadt
76135 Karlsruhe Beiertheim-Bulach, Oberreut, Südweststadt, Weststadt
76137 Karlsruhe Innenstadt-West, Oststadt, Rintheim, Südstadt, Südweststadt, Weiherfeld-Dammerstock
76139 Karlsruhe Hagsfeld, Rintheim, Waldstadt
76149 Karlsruhe Neureut, Nordstadt
76185 Karlsruhe Daxlanden, Grünwinkel, Mühlburg, Nordstadt, Nordweststadt, Weststadt
76187 Karlsruhe Knielingen, Maxau, Mühlburg, Nordweststadt
76189 Karlsruhe Daxlanden, Grünwinkel, Knielingen, Mühlburg, Oberreut
76199 Karlsruhe Rüppurr, Weiherfeld-Dammerstock
76227 Karlsruhe Durlach, Hohenwettersbach, Stupferich
76228 Karlsruhe Bergwald, Grünwettersbach, Hohenwettersbach, Palmbach, Stupferich, Wolfartsweier
76229 Karlsruhe Durlach, Grötzingen
76275 Ettlingen Bruchhausen, Ettlingen, Ettlingenweier, Oberweier, Schluttenbach, Schöllbronn, Spessart
76287 Rheinstetten Forchheim, Mörsch, Neuburgweier
76297 Stutensee Blankenloch, Friedrichstal, Spöck, Staffort
76307 Karlsbad Auerbach, Ittersbach, Langensteinbach, Mutschelbach, Spielberg
76316 Malsch Malsch, Sulzbach, Völkersbach, Waldprechtsweier
76327 Pfinztal Berghausen, Kleinsteinbach, Söllingen, Wöschbach
76337 Waldbronn Busenbach, Etzenrot, Reichenbach
76344 Eggenstein-Leopoldshafen Eggenstein, Leopoldshafen
76351 Linkenheim-Hochstetten Hochstetten, Linkenheim
76356 Weingarten Weingarten, Werrabronn
76359 Marxzell Schöllbronner Mühle, Fischweier, Frauenalb, Marxzell, Pfaffenrot, Schielberg
76646 Bruchsal Bruchsal, Büchenau, Fasanenhof, Heidelsheim, Helmsheim, Obergrombach, Untergrombach
76661 Philippsburg Huttenheim, Philippsburg, Rheinsheim
76669 Bad Schönborn Langenbrücken, Mingolsheim
76676 Graben-Neudorf Graben, Neudorf
76684 Östringen Eichelberg, Odenheim, Tiefenbach, Östringen
76689 Karlsdorf-Neuthard Karlsdorf, Neuthard
76698 Ubstadt-Weiher Stettfeld, Ubstadt, Weiher, Zeutern
76703 Kraichtal Bahnbrücken, Gochsheim, Landshausen, Menzingen, Münzesheim, Neuenbürg, Oberacker, Oberöwisheim, Unteröwisheim
76706 Dettenheim Liedolsheim, Rußheim

Wussten Sie schon?

Brennholz und dessen Eigenschaften

Es gibt viele verschiedene Arten des Brennholzes. Auch dessen Eigenschaften variieren. Das Eichenholz erzeugt bei der Verbrennung sehr viel Wärme. Allerdings enthält das Brennholz Gerbsäure, das bei der Verbrennung unangenehm in der Nase hängen bleibt. Auch das Flammenbild ist wenig ansprechend. Daher eignet sich das Brennholz der Eiche eher für Holzzentralheizungen, die nicht im Wohnraum platziert sind. Auch die Trocknungszeit von 2,5 Jahren ist erheblich länger als bei vielen anderen Brennholzarten. Ein Raummeter (rm) ersetzt hierbei ungefähr 190 Liter Heizöl oder 190 Kubikmeter Erdgas. Das Brennholz der Birke eignet sich dagegen sehr gut zum Heizen im Kaminofen. Beim Verbrennen werden ätherische Öle freigesetzt, die beim Verbraucher sehr beliebt sind.  Auch das Flammenbild hebt sich deutlich von anderen Hölzern ab. Es besitzt einen bläulichen Schimmer und erweist sich als sehr ruhige Flamme. Doch die Energie, die ein Raummeter Brennholz der Birke liefert, ist etwas geringer als die der Eiche.

Brennholz der Pappel, Weide, Erle und Linde

Das Holz dieser vier Bäume eignet sich nicht als Brennholz. Es brennt zu schnell ab und erzeugt aus diesem Grund auch nur wenig Wärme. Im Sommer eignet es sich jedoch als Brennholz, da hier nur die Atmosphäre der Flammen benötigt wird und die Hitze hintergründig ist. Die Trocknungszeit ist bei dieser Art von Weichholz auch relativ gering und beträgt ungefähr ein Jahr. Der Raummeter (rm) erzeugt logischerweise nur wenig Energie und ersetzt in etwa 120 bis 150 Liter Heizöl. 

Unterschiede beim Brennholz

Grundlegend ist Brennholz von harten Hölzern geeigneter zur Verfeuerung. Hartholz zeichnet sich durch einen hohen Wassergehalt und eine lange Trockenzeit aus. Zu Harthölzern zählen Bäume wie die Buche, die Esche oder die Eiche. Sie weisen eine lange Brenndauer auf. Auch der Heizwert ist im Vergleich höher. Dieser wird berechnet, indem die Verdampfungswärme des Wasseranteils von dem Heizwert der absoluten Trockenmasse abgezogen wird. Je höher dieser Wert ist, desto länger brennt das Kaminholz. Die Trocknungszeit beträgt in der Regel mindestens zwei Jahre. Erst nach dieser Zeit ist das Brennholz für die Verfeuerung im Kamin geeignet. Das Weichholz hingegen zeichnet sich durch eher geringen Wassergehalt aus. Zu den Weichhölzern zählen beispielsweise die Kiefer und die Fichte. Sie benötigen nur wenig Lagerung, bis sie als Brennholz geeignet sind. Diese Hölzer werden vor allem als Anmachholz verwendet. Sie brennen schnell und erzeugen dabei viel Hitze. Dies führt dazu, dass das Brennholz der Buche in der Folge schneller entflammt und das Feuer stabil brennen kann. Die Trocknungszeit beträgt zwischen einem und zwei Jahren. Da die Kiefer und die Fichte viel Harz enthalten eignen sie sich nicht als Brennholz. Das Harz wirft unter Hitze Blasen und führt zu Funkenflug. Diese Hinweise kann der Brennholzhändler ihres Vertrauens geben. Weiterhin verfügt er über viele weitere Tipps rund ums Thema Brennholz.