mobiles Siegel
10.338
eingetragene Partner


Unternehmen eintragen!
Button YouTubeButton FacebookButton Google+Logo Klick-dein Community


Brennholz und Kaminholz Vohenstrauß

Altenstadt, Altentreswitz, Arnmühle, Binnermühle, Braunetsrieth, Böhmischbruck, Erpetshof, Fürstenmühle, Galgenberg, Goldbachschleife, Grünhammer ...



Jetzt Ihr Unternehmen eintragen

Leider ist in diesem Postleitzahlenbereich noch kein Händler registriert.

Anzeige

Alternative Suchergebnisse:

Infos zu Brennholz Gmeiner

Brennholz Gmeiner

Hochdorf 19
92712 Pirk


Infos und Angebote


Infos zu HPZ Werkstätten  GmbH - Integra-Weiden

HPZ Werkstätten GmbH - Integra-Weiden

Dr.-von-Fromm-Straße 1
92637 Weiden


Infos und Angebote


Infos zu Thermospan

Thermospan

Stein 33
95703 Plößberg


Infos und Angebote


Anzeige

Birke als Brennholz

Birke als Brennholz
Birke | Brennholz | Hartholz (Quelle: © Sergey Shcherbakov - Fotolia.com)

Als Brennholz sind Laubbäume besser geeignet als Nadelhölzer. Die populärsten Brennhölzer sind dabei Bäume wie Buche, Eiche und Esche. Doch auch die Birke hat als Laubbaum gute Voraussetzungen um als Brennholz genutzt zu werden. Erfahren Sie, welche Vorteile Ihnen die Birke als Brennholz bietet.

Allgemeines zur Birke
Die Birke kommt vor allem in Mittel-und Nordeuropa vor. Sie ist ein sommergrüner Laubbaum, der sich durch seine markante Rinde sehr einfach von anderen Bäumen unterscheiden lässt. Die Rinde hat ein Farbspektrum von fast schwarz bis weiß. Der hohe Kontrast macht Sie dabei so auffällig.

Die Rinde ist sehr glatt, hat allerdings tiefe Furchen. Birken wachsen sehr schnell und können eine Wuchshöhe von bis zu 30 Metern erreichen. Birken wachsen oft mit mehreren Stämmen. Sie hat sehr geringe Ansprüche an die Bodenqualität und wächst vorzugsweise auf freien Flächen. Die Birke gilt deshalb als „Pionierpflanze“.  Diese ... jetzt weiterlesen!