mobiles Siegel
10.281
eingetragene Partner


Unternehmen eintragen!
Button YouTubeButton FacebookButton Google+Logo Klick-dein Community


Brennholz und Kaminholz Lautertal

Dirlammen, Eichelhain, Eichenrod, Engelrod, Hopfmannsfeld, Hörgenau, Meiches



Jetzt Ihr Unternehmen eintragen

Leider ist in diesem Postleitzahlenbereich noch kein Händler registriert.

Anzeige

Alternative Suchergebnisse:

Infos zu 1a Brennstoffhandel & Service Catrin Heinemann

1a Brennstoffhandel & Service Catrin Heinemann

Friedensteinstr. 95 b
99834 Gerstungen


Infos und Angebote


Infos zu Brennholz Bender / Stammholz-Hessen

Brennholz Bender / Stammholz-Hessen

Weitershainer Str. 9
35466 Rabenau


Infos und Angebote


Infos zu Lohnunternehmen Fuchs

Lohnunternehmen Fuchs

Untergasse 2
63505 Langenselbold


Infos und Angebote


Anzeige

Brennholz selbst schlagen - ist das empfehlenswert?

Brennholz selbst schlagen - ist das empfehlenswert?
Brennholz aus dem Wald (Quelle: Gebi - Fotolia.com)

Der Winter war streng, das Brennholzlager ist leer. Nun stellt sich wie jedes Jahr die Frage: Brennholz selbst schlagen oder Brennholz beim Händler kaufen? Wer denkt er kommt besser weg, wenn er sein Brennholz  selbst schlägt anstatt es zu kaufen, ist leider auf dem Holzweg. Warum ist das so? Was muss man alles beachten beim Brennholz schlagen? Wir haben die Informationen für Sie hier zusammengestellt.
Brennholz aus dem Wald
Das wichtigste zuerst: Einfach in den Wald gehen und ein paar Bäume fällen ist laut Bundeswaldgesetz verboten! Wie bei vielen anderen Dingen in Deutschland sind auch hierfür Genehmigungen erforderlich. Das ist auch richtig so, denn der Wald ist ein wichtiger Bestandteil des Ökosystems und muss nachhaltig bewirtschaftet werden. Wer Brennholz im Wald schlagen möchte, muss also zuerst den für das Waldgebiet zuständigen Förster kontaktieren. Dieser wird Ihnen dann erklären, wo Bäume gefällt werden dürfen und wo ... jetzt weiterlesen!