10.936
eingetragene Partner


Unternehmen eintragen!
Button YouTubeButton Facebook


Brennholz und Kaminholz in Hofheim, Hattersheim im Kreis Main-Taunus-Kreis

Infos zu Taunus - Kaminholz

Taunus - Kaminholz

Hof Petershammer 1
65529 Waldems-Esch


Infos und Angebote



Geld verdienen im Nebenjob
Anzeige


Hessen


Jetzt als Anbieter auf unserer Plattform eintragen!
Unternehmen eintragen!
65239 Hochheim Hochheim, Massenheim
65439 Flörsheim Flörsheim, Keramag, Weilbach, Wicker
65719 Hofheim Diedenbergen, Hofheim, Hofheim am Taunus, Langenhain, Lorsbach, Wallau, Wildsachsen
65760 Eschborn Eschborn, Niederhöchstadt
65779 Kelkheim Eppenhain, Fischbach, Kelkheim, Ruppertshain
65795 Hattersheim Eddersheim, Hattersheim, Okriftel
65812 Bad Soden Altenhain, Bad Soden, Neuenhain
65817 Eppstein Bremthal, Ehlhalten, Eppstein, Niederjosbach, Vockenhausen
65835 Liederbach Liederbach, Oberliederbach

Wussten Sie schon?

Main-Taunus-Kreis - Ungeeignete Holzarten

Brennholz / Kaminholz

Gegenüber den Brennqualitäten von Eschen- und Eichenholz sind einige einheimische Hölzer ungeeignet für die Ofenverbrennung. Dies sind insbesondere Gehölze, welche von bekannten Laubbäumen stammen. Hierzu gehören die Pappel und das Holz der Weide. Dennoch wird die Pappel als schnell nachwachsende Holzart zur Verbrennung in speziellen Großfeuereinrichtungen mit einer kontrollierten Zufuhr von Brennstoff genutzt.

Um eine intensivere und dauerhaftere Brennbarkeit zu erzeugen, werden hierbei nicht unmittelbar die großen Holzteile der Pappel verwendet sondern diese werden in gehäckseltem Zustand als Hackschnitzel verfeuert.