mobiles Siegel
10.255
eingetragene Partner


Unternehmen eintragen!
Button YouTubeButton FacebookButton Google+Logo Klick-dein Community


Brennholz und Kaminholz in Hanau, Maintal im Kreis Main-Kinzig-Kreis

Infos zu Lohnunternehmen Fuchs

Lohnunternehmen Fuchs

Untergasse 2
63505 Langenselbold


Infos und Angebote


Anzeige


Hessen


Jetzt als Anbieter auf unserer Plattform eintragen!
Unternehmen eintragen!
36381 Schlüchtern Ahlersbach, Breitenbach, Elm, Gundhelm, Herolz, Hohenzell, Hutten, Klosterhöfe, Kressenbach, Niederzell, Schlüchtern ...
36391 Sinntal Altengronau, Breunings, Jossa, Mottgers, Neuengronau, Oberzell, Sannerz, Schwarzenfels, Sterbfritz, Weichersbach, Weiperz ...
36396 Steinau Bellings, Hintersteinau, Marborn, Marjoß, Neustall, Niederzell, Rabenstein, Rebsdorf, Sarrod, Seidenroth, Steinau ...
61130 Nidderau Eichen, Erbstadt, Heldenbergen, Nidderau, Ostheim, Windecken, Winnerhöfe
61137 Schöneck Büdesheim, Kilianstädten, Oberdorfelden
61138 Niederdorfelden Niederdorfelden
63454 Hanau Hanau, Mittelbuchen
63456 Hanau Klein-Auheim, Steinheim
63457 Hanau Großauheim, Wolfgang
63477 Maintal Bischofsheim, Dörnigheim, Hochstadt, Wachenbuchen
63486 Bruchköbel Bruchköbel, Butterstadt, Niederissigheim, Oberissigheim, Roßdorf
63505 Langenselbold Langenselbold
63517 Rodenbach Niederrodenbach, Oberrodenbach
63526 Erlensee Langendiebach, Rückingen
63538 Großkrotzenburg Großkrotzenburg
63543 Neuberg Bei den Tongruben, Ravolzhausen, Rüdigheim
63546 Hammersbach Hammersbach, Langen-Bergheim, Marköbel
63549 Ronneburg Altwiedermus, Hüttengesäß, Neuwiedermus
63571 Gelnhausen Gelnhausen, Hailer, Haitz, Höchst, Meerholz, Roth
63579 Freigericht Altenmittlau, Bernbach, Horbach, Neuses, Somborn
63584 Gründau Breitenborn, Gettenbach, Hain-Gründau, Lieblos, Mittel-Gründau, Niedergründau, Rothenbergen
63589 Linsengericht Altenhaßlau, Eidengesäß, Geislitz, Großenhausen, Lützelhausen, Tannengrundhof, Waldrode, Weißkirchhof
63594 Hasselroth Gondsroth, Neuenhaßlau, Niedermittlau
63599 Biebergemünd Bieber, Breitenborn, Kassel, Lanzingen, Linsengericht, Roßbach, Wirtheim
63607 Wächtersbach Aufenau, Hesseldorf, Leisenwald, Neudorf, Waldensberg, Weilers, Wittgenborn, Wächtersbach
63628 Bad Soden-Salmünster Ahl, Alsberg, Bad Soden, Eckardroth, Hausen, Katholisch-Willenroth, Kerbersdorf, Mernes, Romsthal, Salmünster, Wahlert
63633 Birstein Birstein, Bösgesäß, Böß-Gesäß, Fischborn, Hettersroth, Illnhausen, Kirchbracht, Lichenroth, Mauswinkel, Oberreichenbach, Obersotzbach ...
63636 Brachttal Hellstein, Neuenschmidten, Schlierbach, Spielberg, Streitberg, Udenhain
63637 Jossgrund Burgjoß, Lettgenbrunn, Oberndorf, Pfaffenhausen, Villbach
63639 Flörsbachtal Flörsbach, Kempfenbrunn, Lohrhaupten, Mosborn
63699 Kefenrod Bindsachsen, Birkenstöcke, Burgbracht, Hanchesmühle, Helfersdorf, Hitzkirchen, Kefenrod, Loosemühle

Wussten Sie schon?

Mit Brennholz die Umwelt schonen

Vor allem in den vergangenen Jahren gab es immer wieder zahlreiche Umweltdiskussionen über Vor- und Nachteile von Öl, Gas oder Brennholz als Heizmittel. Vor allem beim Verfeuern von Brennholz ist das Thema Feinstaubbelastung immer wieder ein sehr wichtiger Faktor, wenn Kunden vor der Entscheidung stehen ob sie einen Ofen oder Kamin im Haus oder in der Wohnung einbauen lassen wollen. Die Vorteile des Heizens mit Brennholz sind dabei unverkennbar.

Brennholz- Ein nachwachsender Rohstoff
Im Gegensatz zu Öl und Gas ist Holz ein nachwachsender Rohstoff. Dadurch schützt man beim Verfeuern von Brennholz die natürlichen Ressourcen und die Umwelt wird stark entlastet. Doch jeder, der mit Brennholz heizt, kann noch deutlich mehr für die Umwelt tun, denn es ist ein Trugschluss, dass Holz als schadstofffreier Brennstoff dargestellt wird. 

Mit Brennholz umweltbewusst heizen
Auch bei der Verbrennung von Holz entsteht Kohlenstoffdioxid. Deshalb ist jeder dazu angehalten, sorgsam mit dem Verfeuern von Brenn- und Kaminholz umzugehen. Beispielsweise sollte nicht mehr geheizt werden, als wirklich nötig ist. Außerdem sollte kein feuchtes Brennholz verwendet werden, da dies die Abgastemperaturen verringert, was schließlich zu einer höheren Umweltbelastung führt. Aus diesem Grund sollte auch keinesfalls frisches Holz verbrannt werden.
Trockenes Holz dagegen brennt fast ohne Rauch und es kommt zu einer Bildung von nur ca. 1% des Ursprunggewichts an Asche. Zudem entsteht durch das Verfeuern von trockenem Brennholz nur ein äußerst geringer Anteil an Feinstaub In der Asche sind Kalzium, Stickstoff, Magnesium, Siliciumoxid, Kaliumoxid, Phosphorsäure und Spurenelemente enthalten und ist aus diesem Grund auch ein idealer Dünger.

Brennholz- ein CO2 – neutrales Heizmittel

Des Weiteren ist das Verbrennen von Brennholz emissionsarm, denn bei diesem Vorgang setzt sich nicht mehr Kohlendioxid frei, als bei dem Wachstumsprozess des Baumes gebunden wurde. Das Heizen mit Brennholz ist also CO2-neutral und somit auch umweltfreundlicher als bspw. Heizöl, Gas und Kohle.

Das richtige Anfeuern eines Brennholz-Ofens
Ein häufiger Fehler der gemacht wird ist, dass viele Ofennutzer mit Zeitungspapier anfeuern. Dieser Fehler äußert sich hierbei vor allem darin, dass beim Anheizen der größte Teil Feinstaub anfällt und durch Papier deutlich mehr Feinstaub als bspw. durch Holz entsteht. Um einiges besser ist darum das Anheizen mit Kohlenanzünder geeignet.
Wenn man diese Dinge beachtet, ist das Heizen mit Brennholz um einiges umweltfreundlicher als das Heizen mit fossilen Energieträgern.