mobiles Siegel
10.255
eingetragene Partner


Unternehmen eintragen!
Button YouTubeButton FacebookButton Google+Logo Klick-dein Community


Brennholz und Kaminholz in Eberswalde, Rüdnitz im Kreis Barnim

Anzeige


Bitte wählen Sie Ihre Postleitzahl oder Ihren Ort aus, um zu einem Brennholz - oder Kaminholz - Händler zu gelangen. Mit einem "Klick" auf Brandenburg kommen Sie zurück zur Kreisseite.

Brandenburg


Jetzt als Anbieter auf unserer Plattform eintragen!
Unternehmen eintragen!
16225 Eberswalde Eberswalde, Sommerfelde, Spechthausen, Tornow
16227 Eberswalde Brandenburgisches Viertel, Finow
16230 Chorin Britz, Brodowin, Chorin, Golzow, Grüntal, Klobbicke, Melchow, Neuehütte, Sandkrug, Schönholz, Senftenhütte ...
16244 Schorfheide Altenhof, Böhmerheide, Eichhorst, Finowfurt, Groß Schönebeck, Klandorf, Lichterfelde, Schluft, Werbellin
16247 Joachimsthal Althüttendorf, Friedrichswalde, Glambeck, Groß-Ziethen, Joachimsthal, Klein Ziethen, Neugrimnitz, Parlow
16248 Oderberg Hohenfinow, Liepe, Lunow, Lüdersdorf, Niederfinow, Oderberg, Parstein, Stecherschleuse, Stolzenhagen
16321 Rüdnitz Bernau, Birkholz, Birkholzaue, Börnicke, Eichwerder, Ladeburg, Lobetal, Nibelungen, Rüdnitz, Schmetzdorf, Schönow ...
16341 Panketal Schwanebeck, Zepernick
16348 Wandlitz Basdorf, Klosterfelde, Lanke, Marienwerder, Prenden, Ruhlsdorf, Ruhlsdorf Ausbau, Schönerlinde, Schönwalde, Sophienstädt, Stolzenhagen ...
16356 Ahrensfelde Ahrensfelde, Blumberg, Eiche, Elisenau, Hirschfelde, Klarahöh, Krummensee, Lindenberg, Mehrow, Neu Lindenberg, Schönfeld ...
16359 Biesenthal Biesenthal, Danewitz
Anzeige

Wussten Sie schon?

Einkauf von Brennholz

Bevor man Brennholz kauft, sollte man sich einige Frage stellen. Beispielsweise sollte genügend Platz zum Lagern vorhanden sein. Wenn dies der Fall sein sollte, muss auch geklärt werden, wie man das Brennholz nach dem Kauf vor Regen und Schnee schützt. Das heißt, man muss entweder eine Holzmiete bauen oder kann das Kaminholz unter ein Vordach am Haus stellen. Wenn diese Vorgaben vorhanden sind, kann man sich an den Brennholzlieferanten seines Vertrauens wenden.

Nächste Schritte beim Kauf von Kaminholz
Der nächste Schritt nach der Suche eines adäquaten Brennholzhändlers, ist nun die Wahl des richtigen Brennholzes. Hierbei kommt es darauf an, welche Ansprüche man hat. Soll das Brennholz lange glühen und langsam runterbrennen, empfiehlt sich ein Brennholz wie das der Buche. Dieses ist durch seine lange Trocknungszeit und die vorherige Holzfeuchte besonders lange brennbar. Aber Vorsicht ist geboten, denn nicht jedes Buchenholz ist identisch. Durch die verschiedene Höhe und den unterschiedlichen Radius der einzelnen Bäume, verlängert sich die Trocknungszeit, da die Holzfeuchte höher ist. Vor allem bei einem offenen Kamin empfiehlt sich, kein Weichholz zu verwenden. Das Holz der Fichte ist zwar günstiger, jedoch ungeeignet für den Kamin, da durch das hohe Harzvorkommen Blasen beim Verfeuern entstehen, die aufplatzen. Daher ist es ratsam, sich einen qualifizierten Händler zu suchen, der über diese Details informieren kann.

Gütesiegel für Brennholz?
Das RAL Gütezeichen wurde im November 2008  vom DAL Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung e.V., der Gütegemeinschaft Brennholz, verliehen.  Dieses Gütezeichen zeichnet das Holz aus und garantiert neben einer klaren Holzartendeklaration auch eine Holzfeuchte von maximal 22% beim Schichtholz. Weiterhin wird versprochen, dass es definierte Größengrenzwerte für die Scheite gibt, die Gesundheit und Sauberkeit des Brennholzes geprüft wurde und eine faire und nachvollziehbare Mengenabrechnung vorhanden ist. Die Gütegemeinschaft Brennholz führt regelmäßige Stichproben durch, damit die Qualität aufrecht gehalten werden kann.

Maßeinheiten für Kaminholz?
Sobald die vorherigen Schritte geprüft worden sind, kann man sich nun der eigentlichen Frage stellen. Wie viel Brennholz brauche ich? Hierbei ist zu beachten, dass es im Segment des Kaminholzes eigene Maßeinheiten gibt. Der Raummeter (rm) oder auch Ster genannt ist die Maßeinheit für Brennholz. Ein Raummeter (rm) oder Ster entspricht einem Rauminhalt von einem Kubikmeter. Der Schüttraummeter (srm) ist auch gleichgesetzt mit einem Kubikmeter, jedoch ist hier das Kaminholz lose geschüttet. Der Festmeter (fm) beschreibt einen Kubikmeter, der ohne Zwischenraum mit Brennholz gefüllt ist. Das heißt, der Schüttraummeter enthält weniger als ein Raummeter. Und der Raummeter enthält weniger Brennholz als ein Festmeter. Damit kann man sehr leicht feststellen, wie viel Kaminholz in die dafür vorgesehene Holzmiete oder unter den Dachvorsprung passt. Beim Einkauf ist deshalb aber auch darauf zu beachten, welche der drei Mengenangaben vorliegt. So vermeidet man Mehrkosten durch Raum, der nur mit Luft gefüllt ist.