10.415
eingetragene Partner


Unternehmen eintragen!
Button YouTubeButton Facebook


Brennholz und Kaminholz in Burg, Genthin im Kreis Jerichower Land

Infos zu Kaminholz Stendal Vertrieb von Kaminholz, Garten- und Landschaftsbau

Kaminholz Stendal Vertrieb von Kaminholz, Garten- und Landschaftsbau

Akazienweg 26A
39576 Stendal


Infos und Angebote


Infos zu Kaminholz Pillatzke

Kaminholz Pillatzke

Dorfstr. 10
39291 Möckern (OT Büden)


Infos und Angebote




Sachsen-Anhalt


Jetzt als Anbieter auf unserer Plattform eintragen!
Unternehmen eintragen!
39175 Biederitz Alt Königsborn, Biederitz, Gerwisch, Gübs, Heyrothsberge, Klein Gübs, Körbelitz, Menz, Neu Königsborn, Vorwerk, Wahlitz ...
39245 Gommern Dannigkow, Gommern, Kressow, Vogelsang
39279 Ladeburg Bomsdorf, Brietzke, Dalchau, Göbel, Hobeck, Hohenlochau, Isterbies, Kalitz, Klepps, Ladeburg, Leitzkau ...
39288 Burg Blumenthal, Burg, Detershagen, Gütter, Ihleburg, Madel, Niegripp, Parchau, Reesen, Schartau
39291 Möckern Altengrabow, Brandenstein, Büden, Dreibachen, Drewitz, Dörnitz, Friedensau, Glienicke, Gottesforth, Grabow, Hohenwarthe ...
39307 Genthin Altenklitsche, Annenhof, Bahnhof Bergzow-Parchen, Belicke, Bergzow, Binnenheide, Brettin, Dreihäuser, Dretzel, Dunkelforth, Fienerode ...
39317 Elbe-Parey Derben, Ferchland, Güsen, Neuderben, Parey, Zerben
39319 Jerichow Altbellin, Blockdamm, Großwulkow, Havemark, Hohenbellin, Jerichow, Kleinmangelsdorf, Kleinwulkow, Klietznick, Mangelsdorf, Neuredekin ...

Wussten Sie schon?

Jerichower Land - Ungeeignete Holzarten

Brennholz / Kaminholz

Gegenüber den Brennqualitäten von Eschen- und Eichenholz sind einige einheimische Hölzer ungeeignet für die Ofenverbrennung. Dies sind insbesondere Gehölze, welche von bekannten Laubbäumen stammen. Hierzu gehören die Pappel und das Holz der Weide. Dennoch wird die Pappel als schnell nachwachsende Holzart zur Verbrennung in speziellen Großfeuereinrichtungen mit einer kontrollierten Zufuhr von Brennstoff genutzt.

Um eine intensivere und dauerhaftere Brennbarkeit zu erzeugen, werden hierbei nicht unmittelbar die großen Holzteile der Pappel verwendet sondern diese werden in gehäckseltem Zustand als Hackschnitzel verfeuert.