mobiles Siegel
10.255
eingetragene Partner


Unternehmen eintragen!
Button YouTubeButton FacebookButton Google+Logo Klick-dein Community


Brennholz und Kaminholz in Bad Vilbel, Bad Nauheim im Kreis Wetteraukreis

Infos zu Taunus - Kaminholz

Taunus - Kaminholz

Hof Petershammer 1
65529 Waldems-Esch


Infos und Angebote


Infos zu Lohnunternehmen Fuchs

Lohnunternehmen Fuchs

Untergasse 2
63505 Langenselbold


Infos und Angebote


Infos zu A. Adam GmbH

A. Adam GmbH

Langgasse 2
61267 Neu-Anspach


Infos und Angebote


Anzeige
Infos zu Brennholz Zimmer & Kazmierczak GbR

Brennholz Zimmer & Kazmierczak GbR

Beienheimerstr. 15a
61169 Friedberg


Infos und Angebote


Anzeige


Hessen


Jetzt als Anbieter auf unserer Plattform eintragen!
Unternehmen eintragen!
35510 Butzbach Bodenrod, Butzbach, Ebersgöns, Fauerbach, Griedel, Hausen-Oes, Hoch-Weisel, Kirch-Göns, Maibach, Münster, Nieder-Weisel ...
35516 Münzenberg Gambach, Münzenberg, Ober-Hörgern, Trais
35519 Rockenberg Oppershofen, Rockenberg
61118 Bad Vilbel Bad Vilbel, Dortelweil, Gronau, Massenheim
61169 Friedberg Bad Nauheim, Bauernheim, Bruchenbrücken, Dorheim, Friedberg, Ockstadt, Ossenheim
61184 Karben Burg-Gräfenrode, Groß-Karben, Klein-Karben, Kloppenheim, Okarben, Petterweil, Rendel
61191 Rosbach Nieder-Rosbach, Ober-Rosbach, Rodheim
61194 Niddatal Assenheim, Bönstadt, Ilbenstadt, Kaichen
61197 Florstadt Leidhecken, Nieder-Florstadt, Nieder-Mockstadt, Ober-Florstadt, Staden, Stammheim
61200 Wölfersheim Am Römerhof, Am Römerschacht, Berstadt, Melbach, Södel, Wohnbach, Wölfersheim
61203 Bingenheimer Mühle Beienheim, Bingenheimer Mühle, Blofeld, Dorn-Assenheim, Eiserhof, Heuchelheim, Reichelsheim, Weckesheim, Winterhof
61206 Wöllstadt Niddatal, Nieder-Wöllstadt, Ober-Wöllstadt
61209 Echzell Bingenheim, Bisses, Echzell, Gettenau, Grund-Schwalheim, Kreuzquelle
61231 Bad Nauheim Bad Nauheim, Nieder-Mörlen, Rödgen, Schwalheim, Steinfurth, Wisselsheim
61239 Ober-Mörlen Langenhain-Ziegenberg, Ober-Mörlen
63654 Büdingen Aulendiebach, Büches, Büdingen, Calbach, Diebach, Dudenrod, Düdelsheim, Eckartshausen, Lorbach, Michelau, Orleshausen ...
63667 Nidda Bad Salzhausen, Borsdorf, Eichelsdorf, Fauerbach, Geiß-Nidda, Harb, Kohden, Michelnau, Nidda, Ober-Lais, Ober-Schmitten ...
63674 Altenstadt Altenstadt, Enzheim, Heegheim, Höchst, Lindheim, Oberau, Rodenbach, Waldsiedlung
63683 Ortenberg Bergheim, Bleichenbach, Eckartsborn, Effolderbach, Gelnhaar, Lißberg, Ortenberg, Selters, Usenborn, Wippenbach
63688 Gedern Gedern, Mittel-Seemen, Nieder-Seemen, Ober-Seemen, Steinberg, Wenings
63691 Ranstadt Bellmuth, Bobenhausen I, Dauernheim, Ober-Mockstadt, Ranstadt
63694 Limeshain Hainchen, Himbach, Rommelhausen
63695 Glauburg Glauberg, Stockheim
63697 Hirzenhain Glashütten, Hirzenhain, Igelhausen, Merkenfritz

Wussten Sie schon?

Für das Brennholz den richtigen Kaminofen

Der Kaminofen ist in jedem Haushalt auch ein Blickfang. Daher  sollte man sich vor dem Kauf überlegen, wie dieser Blickfang aussehen soll. Für die Verbrennung von Kaminholz unterscheiden sich die Materialien für den Kamin meist durch den Preis. Aber auch die Art der Öfen ist unterschiedlich. Es gibt beispielsweise Stahl- oder Gussöfen, Konvektionsöfen oder Natursteinöfen.
 
Stahl- oder Gussofen für das Brennholz
Diese Variante eines Kaminofens ist die preisgünstige Form. Die Speicherverkleidung ist nur bedingt gegeben. Dies führt zu einer begrenzten Wärmespeicherkapazität. Die Verfeuerung von Brennholz sollte demnach nur an einzelnen Tagen stattfinden. Der Stahl- oder Gussofen produziert nämlich relativ schnell Wärme und beheizt das Zimmer in kurzer Zeit. Diese Öfen sind optimal als kurzzeitiges Erlebnis geeignet. Das Brennholz garantiert so eine behagliche Holzfeuer-Atmosphäre im Inneren des Kamins.

Konvektionsöfen für das Brennholz

Die Konvektionsöfen geben ihre Energie, die bei der Brennholzverfeuerung stattfindet, vor allem als Konvektionswärme ab. Dies geschieht durch die zweischichtigen Wandungen. Dieser Kamin wird auch oft Warmluftofen genannt und ist vor allem für Wochenendhäuser oder Ähnliches verwendbar. Die Wärme, die bei der Verbrennung von Kaminholz entsteht, wärmt den Wohnraum und verbreitet eine entspannte Stimmung.

Natursteinöfen für das Brennholz

Natursteinöfen sind sehr beliebt bei den Kunden. Die Natursteine werten den Holzofen optisch auf und verleihen ihm ein einmaliges, individuell gestaltbares Aussehen. Des Weiteren verfügen sie über eine Kapazität, die Wärme zu speichern. Bei der Verfeuerung von Brennholz kann somit eine langanhaltende Wärmestrahlung genossen werden. Vor allem Speicheröfen weisen eine lange Wärmespeicherung auf. Diese Öfen bestehen meist auch aus Natursteinen und können bis zu 12 Stunden Wärme abgeben.

Die richtige Entscheidung beim Kaminofenkauf
Die Nennwärmeleistung liegt bei 4 bis 30 Kilowatt. Die Nennwärmeleistung ist eine festgelegte Dauerleistung des Kamins. Diese wird vom Hersteller bestimmt. Die maximale Leistung des Kamins ist somit jene, die ein Kamin ohne zeitliche Einschränkung leisten kann. Weiterhin bestimmt diese Leistung, ohne die Lebensdauer und Sicherheit zu beeinträchtigen. Vor allem bei der Verfeuerung von Brennholz ist die Leistung sehr hoch. Der Rauch, der dabei entsteht, wird durch einen Schornstein ins Freie geleitet. Bei der Verbrennung von Kaminholz entsteht Asche. Deshalb ist es ratsam, zu dem Kaminofen auch gleich eine Trennscheibe zu kaufen. Sie verhindert, dass die Asche durch einen Windstoß aus dem Kamin getragen wird. Auch die Anschaffung eines Rauchmelders ist für Besitzer von Kaminöfen sinnvoll. Er kann davor warnen, wenn zu viel Rauch im Raum ist. Denn schon die Rauchentwicklung ist gefährlich. Sie führt zu Rauchvergiftungen und kann zum Tod führen. Zudem sollte beim Kauf des Kamins darauf geachtet werde, dass dieser vollverzinkt ist. Die Verzinkung ist vor allem an den Schweißstellen von Vorteil. Der Kamin wird bei der Produktion von außen mit einer Legierung auf Zinkbasis verkleidet. So können im Innenraum des Kamins hohe Temperaturen erzeugt werden, die nur in geringem Maße nach außen dringen. Nur so bietet dieser bei der Verfeuerung von Brennholz genügend Schutz vor der starken Hitzeentwicklung. Nur vollverzinkte Kaminöfen sind auch feuerfest.