mobiles Siegel
10.336
eingetragene Partner


Unternehmen eintragen!
Button YouTubeButton FacebookButton Google+Logo Klick-dein Community

Kaminarten | Kaminholzofen | Arten von Kaminen

Kaminarten - eine Übersicht

Kaminarten - eine Übersicht
Kaminarten | offener Kamin (Quelle: © andrea lehmkuhl - Fotolia.com)

Flackerndes Feuer, wohlige Wärme, leises knistern - wer an Kamine denkt, hat oft das Bild eines traditionellen offenen Kamins vor Augen. Doch es gibt noch weit mehr Kaminarten. Wer mit dem Gedanken spielt, sich einen Kamin anzuschaffen, der hat die Qual der Wahl. Je nach Verwendungszweck und Anspruch kann man sich für den klassischen Kamin, Heiz- oder Speicherkamine, Natursteinkamine oder Gelkamine entscheiden. Es gibt sogar Kaminarten zur Warmwasserbereitung. Dieser Ratgeber vermittelt eine Übersicht über beliebte Kaminarten.

Romantik pur: der offene Kamin

Unter den Kaminarten ist der offene Kamin wohl der bekannteste. Besonders dekorative und edle Modelle finden sich in vielen Schlössern und Herrschaftssitzen. Bis zum 19. Jahrhundert war diese Variante des Heizens weit verbreitet. Der Aufbau ist immer derselbe: die Brennkammer befindet sich in der Wand bzw. in einem kleinen gemauerten Bereich vor der Wand. Der Rauch entweicht direkt nach oben in den Schornstein. So schön diese Kaminart auch ist, heiztechnisch ist sie keine gute Wahl, denn ein großer Teil der Wärme wird mit dem Rauch durch den Schornstein abgeführt. Ein Pluspunkt des offenen Kamins ist jedoch das sichtbare Feuer. Auch das Knistern und Knacken des Feuers kommt bei dieser Variante besonders gut zur Geltung.


Einbau eines Heizkamins | Kaminarten (Quelle: © Franz-Lorenz Wagner - YouTube.com)


Für alle die es gern warm haben: der Heizkamin

Wer mit seinem Kamin effizient Wärme erzeugen möchte, sollte über die Montage eines Heizkamins nachdenken. Diese ähneln dem offenen Kamin, verfügen jedoch über einen Heizeinsatz, oftmals in Form einer Glasscheibe. Diese wird erhitzt und gibt die Wärme in den Raum ab. Der heiße Rauch zieht nicht einfach durch den Schornstein ab, sondern erhitzt auf dem Weg nach draußen Hohlräume. Diese geben ihre Wärme durch Lüftungsgitter in den Raum. Der Heizkamin kann aber noch mehr! Als wasserführende Variante können Sie ihn in den Zentralheizungskreislauf integrieren und zur Warmwasserbereitung oder schlicht zum Heizen verwenden. Tipps zum Reinigen der Glasscheibe finden Sie übrigens in unserem Ratgeberartikel "Ofen reinigen - von Ofenscheibe bis Aschekasten".


Rustikal und Schön: der Kachelkamin

Wer die Heizleistung des Kamins noch erhöhen möchte, kommt an Speicherkaminen nicht vorbei. Diese verfügen über eine wärmespeichernde Verkleidung, und können so noch Hitze abgeben wenn das Feuer schon verloschen ist. Meist werden für diese Verkleidung Keramikkacheln gewählt. Die Ofenkacheln gibt es in verschiedenen Farben und Formen. Im Gegensatz zu den Kachelkaminen von früher gibt es heutzutage - wie beim Heizkamin - eine Glasscheibe, die den Blick auf das Feuer zulässt. Damit vereint der Kachelkamin alle guten Eigenschaften von Heiz- und Speicherkamin.


Kaminarten | Kachelkamin (Quelle: © sci - Fotolia.com)


Moderne Kaminarten: Ethanol- oder Gel-Kamine

Momentan ganz im Trend sind Kaminarten, die mit Ethanol oder Gel arbeiten und ohne Abluftrohr und Schornstein auskommen. Sie können in jeder Wohnung platziert werden und arbeiten mit Brennstoffen auf Ethanolbasis. Um ein möglichst realistisches Bild abzugeben, sind sie oft wie offene Kamine oder Heizkamine designt. Holznachbildungen aus Keramik vervollkommnen das Bild.

Fazit: Kamine gibt es in vielen verschiedenen Ausprägungen. Jeder muss für sich selbst entscheiden, ob der dekorative Eindruck das bestimmende Element bei der Auswahl sein soll oder die Heizleistung. Wer keine Wand für den Einbau des Kamins hat, sondern lieber einen freistehenden Ofen installieren möchte, sollte sich in der Rubrik Brennholzofen mal umsehen.
Eins ist jedoch gewiss: eine schönere Wärme als die von Ofen und Kamin gibt es nicht!

War diese Seite hilfreich für Sie?
5.0 von 5 Punkten, basierend auf 2 abgegebenen Bewertung(en).

Josephine Ludwig
Josephine ist Studentin an der TU Ilmenau. Sie ist ein großer Fan der Wärme von Brennholzöfen und gibt ihr Wissen und ihre Erfahrung gern an interessierte Personen weiter.
Kommentare
Kommentar schreiben
Frage stellen

Hier können Sie eine Frage an unsere fachkundige klick-dein-Community stellen.

Frage stellen
Fragen & Antworten

An dieser Stelle finden Sie alle Fragen aufgelistet, die Besucher unserer Seite gestellt haben. Sie haben die passende Antwort parat? Dann loggen Sie sich einfach ein oder registrieren Sie sich um eine Frage zu beantworten.

Fragen & Antworten
Community-Mitglied werden Community-Mitglied werden

Registrieren Sie sich jetzt mit einem persönlichen Profil in unserer Community um Fragen stellen und beantworten zu können.

Nutzen Sie die Möglichkeit Ihr Wissen mit anderen Fachkundigen und ähnlich Gesinnten zu teilen und sogar selbst Fachtexte in Ihrem Namen in unserem Ratgeber veröffentlichen zu können!

Alle Fragen und eingesendete Ratgebertexte werden von uns vor der Freischaltung geprüft.

Bei Fragen oder Anregungen hilft Ihnen unser Support unter 0361/644 17 634 gern weiter.

Wie funktioniert unsere Community?Wie funktioniert unsere Community?

  • Fragestellung für Besucher ohne Registrierung
  • Antwort durch registrierte Community Experten
  • Fachlich fundierte, umfangreiche Ratgebertexte
  • Alle Ratgebertexte, Fragen, Antworten und Kommentare werden vor der Freischaltung redaktionell geprüft
  • Personalisierte Veröffentlichung von Ratgeberbeiträgen
  • Reputation und Anerkennung als Herausgeber/Autor von Ratgeberartikeln
  • Kostenlose Nutzung für alle Besucher und Mitglieder