mobiles Siegel
10.252
eingetragene Partner


Unternehmen eintragen!
Button YouTubeButton FacebookButton Google+Logo Klick-dein Community

Brennholz spalten

Brennholz hacken und spalten - eine Einleitung

Brennholz hacken und spalten - eine Einleitung
Spaltaxt | Axt | Brennholz spalten (Quelle: © igor - Fotolia.com)

Man kann Brennholz bereits gespalten kaufen, allerdings ist das meist deutlich teurer als unbearbeitetes Holz.
Wir erklären Ihnen wie Sie Ihr Brennholz auf die richtige Größe für Kamin und Ofen stutzen und welche Werkzeuge Sie dafür verwenden können.


Holz spalten mit der Spaltaxt


Bei dem Spalten mit einer Spaltaxt wird das Holzstück vertikal auf einem sogenannten Hackklotz justiert.
Die Axt wird entlang der Holzfaser mit der Schneide durch das Holz geführt.
Dabei sollte die Wahl des Werkzeugs auf die Größe des Holzscheites angepasst sein.
Bei kleinen Holzstücken ist auch eine leichte Axt zielführend, während eine große, schwere Axt über das Ziel hinaus schießen könnte.

Der Hackklotz auf dem der Spaltvorgang durchgeführt wird, sollte aus massiven Holz bestehen und den Schlägen stabil Stand halten können.
Der Reifentrick kann die Arbeit deutlich erleichtern. Dabei wird ein Gummireifen auf den Hackklotz angebracht. Der Holzscheit fällt nach dem Spalten nicht vom Hackklotz, sodass Sie sich nicht zusätzlich bücken müssen.

Holz spalten mit dem Spalthammer


Der Spalthammer unterscheidet sich von der Spaltaxt durch den Axtkopf. Statt dem flach geschliffenem Nacken gegenüber der Schneide, ist hier ein Hammer angebracht. Zu dem ist der Spalthammer deutlich schwerer.

Sie können mit dem Spalthammer Brennholz genauso spalten, wie mit einer Spaltaxt, allerdings mit deutlich höherer Spaltkraft. Der Spalthammer ist demnach für große, hartnäckige Holzstücken geeignet.
Sie können den Spalthammer auch in Kombination mit einem Spaltkeil nutzen. Dieser wird in einem Riss in das Holz eingeführt. Mit dem Hammer auf der Rückseite des Spalthammers schlagen Sie den Spaltkeil in und durch das Holzstück. Mit dieser Methode wird große Spaltkraft erzeugt, sodass diese vor allem für nasse, widerspenstige und große Holzstücke geeignet ist.

Holz spalten mit der Holzspaltmaschine

Holzspaltmaschine | Holzspalter | Brennholz spalten (Quelle: © pepe - Fotolia.com)


Eine Holzspaltmaschine spaltet Brennholz durch einen manuell oder mechanisch betriebenem Spaltkeil, welcher durch das Holzstück gezogen wird. Dies kann vertikal und horizontal erfolgen. Die Holzspaltmaschine benötigt keinen Körpereinsatz, hat von den bisher genannten Werkzeugen die größte Spaltkraft und kann je nach Modell sogar genutzt werden um Baumstämme zu zerkleinern. Die Anschaffung einer Holzspaltmaschine ist allerdings auch deutlich kostenintensiver als der Kauf einer Spaltaxt oder eines Spalthammers. Für den privaten Gebrauch lohnt sich diese Investition erst ab einem Jahresverbrauch an Brennholz von einem Raummeter.

Was ist beim Brennholzspalten zu beachten?


Wichtig ist beim Spalten von Brennholz auf die eigene Sicherheit zu achten. Sie sollten Schutzkleidung tragen und bedächtig arbeiten.
Sie sollten Ihr Werkzeug entsprechend der Anwendung und auch dem benötigten körperlichen Kraftaufwand auswählen.
Für kleine Holzmengen reicht meist eine Axt oder ein Spalthammer. Ein Spalthammer spaltet schneller, braucht aber pro Schlag mehr Kraft als eine Spaltaxt. Eine Spaltaxt kann über eine längere Zeitspanne genutzt werden.
Für größere Holzmengen ist eine Holzspaltmaschine nötig, allerdings sollten Sie diese Investition nur tätigen, wenn Sie auf längere Zeit vor haben mit Brennholz zu heizen. Die Größe der Holzscheite kann ebenfalls Auswirkung auf die Auswahl des Werkzeugs haben.
Kleine Holzscheite mit 25 Zentimetern für den Kamin sollten mit einer leichten Spaltaxt gespalten werden.
Grobe, große Holzscheite für den Ofen erfordern oft einen Spalthammer.
Sie sollten vor dem Kauf eines Werkzeugs Ihren Brennholzverbrauch genau unter die Lupe nehmen, um optimal arbeiten zu können.
Falls Sie sich immer noch unsicher sind, können Sie sich von Brennholzhändlern und im Fachgeschäft beraten lassen.

War diese Seite hilfreich für Sie?
5.0 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Bewertung(en).

Sarah Kolberg
Sarah Kolberg ist Studierende der Angewandten Medien- und Kommunikationswissenschaft an der TU Ilmenau. Sie ist als freie Mitarbeiterin bei der Thüringer Allgemeine Lokalausgabe Ilm-Kreis tätig, Ehrenamt engagiert sich Sarah in verschiedenen Ressorts des hsf studentenradio e.V. Seit Juni 2015 schreibt sie für kingnetz.de
Kommentare
Kommentar schreiben
Frage stellen

Hier können Sie eine Frage an unsere fachkundige klick-dein-Community stellen.

Frage stellen
Fragen & Antworten

An dieser Stelle finden Sie alle Fragen aufgelistet, die Besucher unserer Seite gestellt haben. Sie haben die passende Antwort parat? Dann loggen Sie sich einfach ein oder registrieren Sie sich um eine Frage zu beantworten.

Fragen & Antworten
Community-Mitglied werden Community-Mitglied werden

Registrieren Sie sich jetzt mit einem persönlichen Profil in unserer Community um Fragen stellen und beantworten zu können.

Nutzen Sie die Möglichkeit Ihr Wissen mit anderen Fachkundigen und ähnlich Gesinnten zu teilen und sogar selbst Fachtexte in Ihrem Namen in unserem Ratgeber veröffentlichen zu können!

Alle Fragen und eingesendete Ratgebertexte werden von uns vor der Freischaltung geprüft.

Bei Fragen oder Anregungen hilft Ihnen unser Support unter 0361/644 17 634 gern weiter.

Wie funktioniert unsere Community?Wie funktioniert unsere Community?

  • Fragestellung für Besucher ohne Registrierung
  • Antwort durch registrierte Community Experten
  • Fachlich fundierte, umfangreiche Ratgebertexte
  • Alle Ratgebertexte, Fragen, Antworten und Kommentare werden vor der Freischaltung redaktionell geprüft
  • Personalisierte Veröffentlichung von Ratgeberbeiträgen
  • Reputation und Anerkennung als Herausgeber/Autor von Ratgeberartikeln
  • Kostenlose Nutzung für alle Besucher und Mitglieder