mobiles Siegel
10.255
eingetragene Partner


Unternehmen eintragen!
Button YouTubeButton FacebookButton Google+Logo Klick-dein Community

Brennholz allgemein

Brennholz allgemein

Brennholz | Kaminholz | Informationen | Brennholz lagern (Quelle: © kingnetz.de)

Der Winter war streng, das Brennholzlager ist leer. Nun stellt sich wie jedes Jahr die Frage: Brennholz selbst schlagen oder Brennholz beim Händler kaufen? Wer denkt er kommt besser weg, wenn er sein Brennholz  selbst schlägt anstatt es zu kaufen, ist leider auf dem Holzweg. Warum ist das so? Was muss man alles beachten beim Brennholz schlagen? Wir haben die Informationen für Sie hier zusammengestellt.Brennholz aus dem WaldDas wichtigste zuerst: Einfach in den Wald gehen und ein paar Bäume fällen ist laut Bundeswaldgesetz verboten! Wie bei vielen anderen Dingen in Deutschland sind auch hierfür Genehmigungen erforderlich. Das ist auch richtig so, denn der
... Von Josephine Ludwig

Viele kennen das Holzhacken noch von früher. Um über den Winter zu kommen, wurde das Brennholz in mühevoller, kräftezehrender Arbeit klein gehackt, zu Paletten gestapelt und getrocknet. Da das Heizen mit Holz sich wieder größerer Beliebtheit erfreut, ist auch das Thema des Zersägens wieder aktuell. Welche Sägen es gibt und wie man damit Brennholz verarbeiten kann, erfahren Sie hier. Brennholz selbst schlagen Da immer mehr Menschen sich selbst versorgen und unabhängig sein wollen, wächst der Wunsch, nach selbständiger Versorgung. Das Brennholz selbst zu schlagen, zu schneiden und zu spalten ist dabei zentraler Bestandteil. Mit Holz
... Von Lisa Machatschek

Um es wohlig warm zu haben, werden heute in vielen Haushalten wieder Kamin verbaut. Doch was tut man, wenn man keinen zuverlässigen Holzbestand hat, den man das ganze Jahr über nutzen kann? Ganz einfach, man lässt sich das Brennholz liefern. Was Sie dabei beachten sollten und welche Möglichkeiten der Lieferung es gibt, erfahren Sie hier.Welche Holzarten können geliefert werden?Ob Hartholz, Weichholz, tropische oder heimische Hölzer. Die Auswahl an verfügbarem Holz ist groß. Bei der Auswahl der Hölzer gilt es zu beachten, welchen Kamin sie besitzen, welche Maße und Voreinstellungen dieser hat und was Ihre persönlichen Vorlieben sind. Weichholz wie
... Von Lisa Machatschek

Wer Brennholz verkaufen möchte, sollte einige Dinge beachten. Wer versucht, große Mengen an Brennholz zu verkaufen, kann beispielsweise sehr schnell Ärger mit dem Finanzamt bekommen. Und wer den guten alten Kirschbaum im Garten fällen muss, sollte beim Verkauf wissen, dass er es hier mit wertvollem Holz zu tun hat. Wir geben Ihnen Tipps, wie sie ihr Brennholz verkaufen können, ohne dass es hinterher zu bösen Überraschungen kommt.Brennholz verkaufen: Gewerbe oder nicht?Wer sich bei der Größe seines Brennholzlagers verschätzt hat und zu viel Kaminholz geschlagen hat, dem bleiben nur drei Möglichkeiten: Er kann das Brennholz unsachgemäß lagern und
... Von Josephine Ludwig

Heizen mit Brennholz will gelernt sein. Neben der richtigen Auswahl des Brennholzes und dessen Lagerung sowie Verarbeitung ist auch wichtig wie und vor allem wie viel Brennholz Sie verwenden. Wir geben Hinweise zu den richtigen Holzmengen und Holzgrößen, sodass Sie so effizient wie möglich heizen können.Für offene Kamine sollten Sie 25er Holzscheite verwenden, für Kaminöfen und Öfen 33 Zentimeter lange Holzscheite.Zu große Holzstücke behindern den Verbrennungsprozess und sollten deshalb nicht genutzt werden.Auch bei den Mengen ist weniger mehr. Sie sollten lieber kleinere Holzmengen einlegen und dafür häufiger nachlegen.Sonst laufen Sie Gefahr Ihre
... Von Sarah Kolberg

Ofenfertiges Brennholz ist deutlich teurer als große Holzmengen in Form von Rundholz oder großen Holzstücken.Allerdings haben Sie mit ofenfertigem Holz weniger Aufwand in der Verarbeitung. Sie sparen an dieser Stelle Zeit, Kraft und Gelder für Ausrüstung wie Werkzeug und Schutzkleidung ein.Wir zeigen Ihnen Faktoren auf die Sie bei Kauf achten sollten und wie Sie am besten sparen können. Länge der Holzscheite Sie sollten unbedingt auf die Angabe der Länge der Holzscheite achten. Diese sollten entweder 33 Zentimeter oder 25 Zentimeter lang sein.Das sind die Normgrößen für Holzscheite. Die kleinere Variante ist für offene Kamine geeignet, die
... Von Sarah Kolberg

Neben der Auswahl der Brennholzsorte ist die Restfeuchte ein Faktor mit hoher Bedeutung in Bezug auf effiziente Verbrennung.Wir zeigen auf, wie hoch die Restfeuchte Ihres Brennholzes sein darf, damit Ihr Holz gut abbrennt.Außerdem erklären wir welche Nachteile zu feuchtes Holz mit sich bringt und informieren Sie was Restfeuchte in Ihren Holz auslöst und wie Sie diese überprüfen können. Der Faktor Restfeuchte Damit Ihr Holz für Ofen oder Kamin verwendet werden kann, sollte es eine Restfeuchte zwischen 15 und 20 Prozent haben.Frisch geschlagen hat Holz einen Wassergehalt über 70 Prozent. Dieser wird in einer Lagerzeit von zwei Jahr auf den
... Von Sarah Kolberg

Nicht jedes Holz ist genauso gut zum Heizen geeignet wie das andere. Wir stellen Ihnen die gebräuchlichsten Brennholzsorten vor und zeigen Ihre Eigenschaften auf. Laubholz Laubholz ist meist besser als Brennholz geeignet, als Nadelholz.Das Holz hat eine höhere Rohdichte, ist somit schwerer und brennt langsam und ruhig ab. Dabei gibt das Holz lange Wärme ab.Wir stellen Ihnen die bekanntesten Laubhölzer vor.Eichenholz Eiche ist eine der beliebtesten und bekanntesten Brennholzsorten in Deutschland.Mit einem Brennwert von 2100 kWh pro Raummeter beziehungsweise 4,2 kWh pro Kilogramm hat Eiche einen hohen HeizwertDabei hat Eichenholz eine gute
... Von Sarah Kolberg

Ein Brennholzpolter bezeichnet gesammelte und sortierte Baumstämme und ist ein Begriff aus der Forstwirtschaft. Wir zeigen Ihnen wie Sie einen Holzpolter korrekt und stabil anlegen und wie diese in der Praxis genutzt werden können. Ein Brennholzpolter anlegen Brennholzpolter werden nach dem Fällen der Bäume angelegt. Die Stämme werden auf etwa die gleiche Länge zu gesägt und auf einem Sammelplatz bereitgelegt. Oft ist der Sammelplatz der Rand eines Waldweges beziehungsweise einer Forststraße.Dort werden meist mehrere Brennholzpolter arrangiert. Um diese Holzpolter zu kennzeichnen gibt es sogenannte Polternummern. Diese zeigen den Abholtermin des
... Von Sarah Kolberg

Als Holzscheit wird ein Holzstück bezeichnet, welches auf die passende Größe für den Ofen oder Kamin gespalten wurde.Wir geben Hinweise zum Spalten von Brennholz und zeigen wie Sie Ihre Holzscheite optisch ansehnlich im Wohnraum stapeln können. Brennholz zu Holzscheiten spalten Sie sollten Ihr Brennholz direkt nach dem Einschlag spalten. Wenn Sie Holz ungespalten lagern, kommt es oft zu Fäulnis, was den Brennwert des Holzes stark mindert. Die Restfeuchte entweicht dem Holz besser, wenn es bereits gespalten gelagert wird. Abgelagertes Holz ist außerdem deutlich schwieriges zu spalten als frisches Holz. Es ist starr und erfordert meist viel Spaltkraft -
... Von Sarah Kolberg

Um den Brennholzkauf zu optimieren kommt man nicht daran vorbei sich auch mit holzspezifischen Kennwerten, charakteristischen Einteilungen und ähnlichen fachterminologischen Begriffen auseinanderzusetzen. In diesem Teil des Ratgebers soll es um die Einteilung von harten und weichen Holzsorten und deren Einfluss auf die Brennholztauglichkeit gehen. Es wird weiterhin der Begriff der Darrdichte genauer erklärt, auf welchem die Unterteilung von hartem und weichem Holz aufbaut. Der Fachbegriff Darrdichte und seine Bedeutung Als erstes soll der Begriff der Darrdichte erklärt werden. Dieser bildet, wie in der Einleitung erwähnt, die Grundlage für die
... Von Jens Brechling

Man kann Brennholz bereits gespalten kaufen, allerdings ist das meist deutlich teurer als unbearbeitetes Holz.Wir erklären Ihnen wie Sie Ihr Brennholz auf die richtige Größe für Kamin und Ofen stutzen und welche Werkzeuge Sie dafür verwenden können. Holz spalten mit der Spaltaxt Bei dem Spalten mit einer Spaltaxt wird das Holzstück vertikal auf einem sogenannten Hackklotz justiert.Die Axt wird entlang der Holzfaser mit der Schneide durch das Holz geführt.Dabei sollte die Wahl des Werkzeugs auf die Größe des Holzscheites angepasst sein.Bei kleinen Holzstücken ist auch eine leichte Axt zielführend, während eine große, schwere Axt über das Ziel
... Von Sarah Kolberg

Um beim Heizen mit Brennholz wirklich zu sparen, muss man sich mit dem Heizwert des Holzes auseinandersetzen.Auch die Methode des Heizens sollte überdacht werden. Wir erklären Ihnen im folgendem Ratgeber was der Heizwert ist und wie Sie effizient Heizen. Heizwert Der Heizwert gibt an wie viel Wärme das Holz spendet. Diese Wärme kann in Energieleistung pro Masse oder Energieleistung pro Volumen angegeben werden.Bei der Angabe in Volumen kann entweder auf den klassischen Kubikmeter zurückgegriffen werden, oder bei Brennholz auch auf die Angabe in Raummetern. Bei der Angabe je Masseeinheit ist die Dichte des Holzes nicht relevant, sondern der verbleibende
... Von Sarah Kolberg

Um Brennholz effizient zu nutzen, sollten Sie wissen was genau bei der Verbrennung passiert.Wir erläutern Ihnen was in den drei Phasen der Holzverbrennung geschieht und zeigen auf, wann die meiste Wärme entsteht. Trocknung Bei der ersten Phase der Holzverbrennung wird das gebundene Wasser im lufttrockenem Holz erhitzt und verdampft.Diese Phase wird bei einer Temperatur zwischen 100 und 150°C erreicht.Die Restfeuchte liegt bei gut gelagertem Holz zwischen 15 und 20 Prozent.Bei feuchten Holz wird in dieser Phase viel Energie darauf angewendet, die Wassereinlagerung zu verdampfen, was zu erhöhter Rauchproduktion und Rußbildung führt. Dies behindert die
... Von Sarah Kolberg

Bei fehlerhafter Lagerung von Brennholz kann es zu Schimmelbefall kommen.Schimmel kann die Qualität Ihres Brennholzes mindern. Vor allem der Heizwert kann stark abgeschwächt werden.Lernen Sie im folgenden Ratgeberteil wie Schimmel sich ausbreitet und wie Sie den Pilz vermeiden können. Schimmelbefall vermeiden Um Schimmel zu vermeiden sollten Sie  alle für die Entstehung von Schimmel förderlichen Faktoren ausmerzen.Der erste Voraussetzung für die Entstehung von Schimmel ist Feuchtigkeit.Frisches Brennholz hat eine hohe Einlagerungen an Wasser. Durch diese Restfeuchte ist das Holz bereits anfällig für Schimmel.Daher sollten Sie bei der Lagerung
... Von Sarah Kolberg

Die Spaltaxt ist wohl das gängigste Werkzeug, wenn es darum geht, das eigene Brennholz für den Haushalt oder im Forstbetrieb Holz zu spalten. Oft kommt es aber auch zu zähen, widerspenstigen Holzstücken, die mit einer Spaltaxt nur schwer zu spalten sind.Für diese Fälle gibt es den Spalthammer. Dieser kann in Kombination mit einem Spaltkeil genutzt werden.In diesem Ratgeberteil werden Ihnen die beiden Werkzeuge vorgestellt und näher erläutert. Der Spalthammer Der Spalthammer ist eine abgewandelte Form der Spaltaxt und kann zum Spalten von groben Holzstücken oder auch zum Bearbeiten von Naturstein genutzt werden. Dabei unterscheidet sich der
... Von Sarah Kolberg

Sie möchten selber Holz spalten, wissen aber nicht, welches Werkzeug Sie nutzen sollen?Zum Holz spalten können die Spaltaxt und der Spalthammer genutzt werden.Allerdings sind beide für verschiedene Vorgänge geeignet und unterscheiden sich in einigen Punkten.Wir stellen Ihnen die beiden Werkzeuge vor und zeigen Ihnen die Vor- und Nachteile auf. Unterschiede im Aufbau Beide Werkzeuge haben einen ähnlichen Aufbau. Sie bestehen im Prinzip aus drei Teilen: dem Stiel, dem Axtkopf und dem Stielschutz.Der Stielschutz stellt die Verbindung zwischen Axtkopf und Stiel dar. Der Stiel kann bei Spalthammer sowie bei Spaltaxt aus Holz oder
... Von Sarah Kolberg

Wer mit Brennholz heizt, sollte in Erwägung ziehen sein Brennholz selbst zu spalten.Bereits vorgespaltenes Holz ist im Einkauf um einiges teurer, sodass Sie sparen können, wenn Sie ihr Brennholz selbst spalten.Das ist natürlich eine sehr schweißtreibende Arbeit. Mit dem richtigen Werkzeug können Sie sich das Spalten allerdings erleichtern.Das klassische Werkzeug dafür ist die Spaltaxt. In diesem Ratgeberteil stellen wir Ihnen die Spaltaxt vor und beraten Sie in der Auswahl des richtigen Modells. Allgemeines zur Spaltaxt Die handelsübliche Spaltaxt kann eine Gesamtlänge zwischen 65 und 80 Zentimeter bei einem Gewicht von bis zu 3 Kilogramm haben.Dabei
... Von Sarah Kolberg

Ein essentieller Bestandteil der Brennholzlagerung ist das korrekte Stapeln der Holzscheite. Hierbei kann die Trocknungszeit positiv beeinflusst werden. Außerdem ist der dekorative Effekt eines gut gestapelten Holzlagers nicht zu unterschätzen. Erfahren Sie in diesen Ratgeberteil welche Stapeltechniken es gibt und was dabei zu beachten ist. Allgemeine Regeln beim Brennholz stapeln Wichtig ist es beim Stapeln langsam und sorgfältig zu arbeiten und die Konstruktion regelmäßig auf ihre Stabilität zu testen.Förderlich für die Stabilität des Stapels ist es, wenn die Scheite eine ähnliche Länge haben. Längere Scheite lassen sich einfacher und sicherer
... Von Sarah Kolberg

Wer selber Holz spaltet, braucht dafür natürlich die richtige Ausrüstung. Neben der Axt und der Schutzkleidung spielt dabei der Hackklotz eine große Rolle. Erfahren Sie, welche Eigenschaften ein guter Hackklotz haben sollte und wie Sie diese gewährleisten können. Allgemeines zum Hackklotz Der Hackklotz dient als Unterlage zum Holzspalten. Die Axt benötigt einen harten Untergrund unter dem zu spaltendem Holz. Dabei sollte man darauf achten, dass der Hackklotz besonders robust ist und die richtige Höhe hat. Diese Eigenschaften können den Spaltvorgang erheblich erleichtern.Das gleiche gilt natürlich auch umgekehrt. Ein zu weicher Untergrund sowie ein zu
... Von Sarah Kolberg

Grade noch im Wald einen Baum gefällt, jetzt nur noch schnell gespalten und ab in den Kamin? Weit gefehlt. Brennholz muss vor seiner Nutzung gelagert werden. Bei der Lagerung von Holz sind einige Faktoren zu beachten, damit Ihr Brennholz effizient verbrannt werden kann. Lernen Sie, welche Einflüsse Sie mindern oder verstärken müssen und wie das optimale Brennholzlager aussieht. Brennholz wird in der Regel über zwei Jahre gelagert, bevor es verwendet wird.Über den Zeitraum der Lagerung entweicht die Feuchtigkeit aus dem Holz. Bei Hölzern mit hoher Massedichte wie Buche oder Eiche kann dieser Vorgang teilweise eine längere Zeitspanne in Anspruch
... Von Sarah Kolberg

Wenn man sich entschieden hat mit Brennholz zu heizen, muss man sich früher oder später mit den Einheiten für Brennholz auseinandersetzen. Ob beim Kauf oder beim Recherchieren verschiedener Brenwerte immer wieder erscheinen Angaben wie fm, rm oder Ster. In diesem Ratgeberteil erfahren Sie was diese Einheiten bedeuten und worin sie sich unterscheiden.   Was bedeutet Festmeter (fm)? Festmeter ist eine Einheit für Rundholz. Rundholz ist neben dem Schichtholz, welches sich durch seine flache, eckige Form kennzeichnet, eine Form des Rohholzes. Rundholz ist die Bezeichnung für das Holz im unbearbeitetem Zustand, also als Baumstamm. Der Festmeter
... Von Sarah Kolberg

Hier erhalten Sie wertvolle Hinweise zu den allgemeinen Grundlagen einer guten Verbrennung, Informationen zur Auswahl des richtigen Brennholzes und Bedienhinweise für Ihren Ofen. Nach Beachtung der Hinweise können Sie den vollen Heizwert Ihres Holzes genießen und sich an einem wunderbaren Flammenbild erfreuen. Die richtige Auswahl des Brennholzes ist ein guter Ausgangspunkt für einen optimalen Brennprozess. Sorgsame Auswahl des Brennholzes Gutes Brennholz hat die Eigenschaften, dass es einen sehr niedrigen Feuchtigkeitsanteil besitzt, über einen sehr hohen Brennwert verfügt und es nicht mit irgendwelchen Fremdstoffen, wie Schutzlack oder
... Von Josephine Ludwig

Bei steigenden Energiekosten und zunehmender Umweltverschmutzung suchen die meisten eine „saubere“ und günstige Alternative zu den Anbietern von Öl und Gas. Der Trend hat sich zu Brennholz als Alternative entwickelt, da Brennholz ein nachhaltiger Rohstoff ist, welcher auch noch günstig zu erwerben ist. Doch auch hier gibt es Preis- und Qualitätsunterschiede auf die man achten sollte. Deswegen gilt auch hier „Augen auf beim Brennholzkauf“. Wie bei jedem wachsenden Markt versucht natürlich jeder das Beste für sich persönlich herauszuholen. Dass dabei hohe Preisschwankungen von Händler zu Händler und auch von Produkt zu Produkt oder saisonal
... Von Tristan Fürstenau

Brennholz richtig lagern ist der erste Schritt zur optimalen Verbrennung Ihres Brennholzes. Es bietet viele Vorteile wie den Erhalt der Qualität und eine größere Unabhängigkeit von saisonalen Schwankungen.Nachdem Sie ihr Brennholz erworben haben stellt sich nun die Frage der richtigen Lagerung. Hier sollte man darauf achten, dass das Brennholz immer trocken gelagert wird. Dafür gibt es verschiedene Lagermöglichkeiten. Ob in einer Gitterbox, in einer Holzmiete oder auch als Stapel: die Möglichkeiten setzen der eigenen Kreativität keine Grenzen! Warum sollte man Brennholz lagern? Ganz einfach: um saisonale Angebote wahrnehmen zu können, um
... Von Jens Brechling

Frage stellen

Hier können Sie eine Frage an unsere fachkundige klick-dein-Community stellen.

Frage stellen
Fragen & Antworten

An dieser Stelle finden Sie alle Fragen aufgelistet, die Besucher unserer Seite gestellt haben. Sie haben die passende Antwort parat? Dann loggen Sie sich einfach ein oder registrieren Sie sich um eine Frage zu beantworten.

Fragen & Antworten
Community-Mitglied werden Community-Mitglied werden

Registrieren Sie sich jetzt mit einem persönlichen Profil in unserer Community um Fragen stellen und beantworten zu können.

Nutzen Sie die Möglichkeit Ihr Wissen mit anderen Fachkundigen und ähnlich Gesinnten zu teilen und sogar selbst Fachtexte in Ihrem Namen in unserem Ratgeber veröffentlichen zu können!

Alle Fragen und eingesendete Ratgebertexte werden von uns vor der Freischaltung geprüft.

Bei Fragen oder Anregungen hilft Ihnen unser Support unter 0361/644 17 634 gern weiter.

Wie funktioniert unsere Community?Wie funktioniert unsere Community?

  • Fragestellung für Besucher ohne Registrierung
  • Antwort durch registrierte Community Experten
  • Fachlich fundierte, umfangreiche Ratgebertexte
  • Alle Ratgebertexte, Fragen, Antworten und Kommentare werden vor der Freischaltung redaktionell geprüft
  • Personalisierte Veröffentlichung von Ratgeberbeiträgen
  • Reputation und Anerkennung als Herausgeber/Autor von Ratgeberartikeln
  • Kostenlose Nutzung für alle Besucher und Mitglieder